Login Neuer Begriff Wörterbuch Lexikon-Hilfe
1 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Suchen: 
 

Alle
Allgemein
Personen

fertig
Es wurden 32 passende Einträge gefunden.
Seite 1 von 2 Gehen Sie zu Seite 1 2 Weiter
englisch deutsch nach
Carlsen
deutsch nach
HAD
Übersetzung Kommentar Kategorie Buch Kap Seite Page
Q
Q.U.A.B.B.L.E.
Quidditch Union for the Administration and Betterment of the British League and its Endeavors
Q.U.A.B.B.L.E.
Quidditch-Union für die Administration und Besserung der Britischen Liga und ihrer Ergebnisse
  "quarrel" (engl.) = Auseinandersetzung, Streit
"squabble" (engl.) = Streiterei, Zank
Die Q.U.A.B.B.L.E. sorgt sich um die Organisation und Optimierung der britischen Quidditch-Liga und ihrer Ergebnisse.
Geleitet wird diese konfliktfreudige Vereinigung von Dunbar Oglethorpe.
Falke neupng Kommentar
Quidditch /
Gruppen und Vereine
FWC 45    
Quaffle Quaffel   Spekulation Wenn der Ball seinen Namen nach dem Spiel Quidditch bekam, dann könnte es eine Zusammensetzung sein aus "Qu" +
1. "scuffle" (engl.) = Rauferei, Handgemenge
2. "æfelle" (altengl.) = gehäutet (deutet auf Leder hin)
3. "waffle" (engl.) = Geschwafel
4. "æppel" (altengl.) = Ball, bzw. andere runde Gegenstände
Der eigentliche Spielball beim Quidditch ist mit seinen 30 cm etwa so groß wie ein Fußball und aus leuchtend rotem, nahtlosen Leder gefertigt. Jeder Treffer mit dem Quaffel durch einen der gegnerischen Torringe bringt der Mannschaft des erfolgreichen Jägers 10 Punkte.
Hervorgegangen aus dem Dom des Aingingein, der zum Weitwurf zu leicht war, bestand der Ball anfangs nur aus Lederflicken. Da er ursprünglich nicht verzaubert war, wies er häufig Griffmulden oder Henkel auf, die das einarmige Fangen und Werfen erleichtern sollten. Erst mit der Erfindung des Greifzaubers erhielt der Quaffel seine heutige Form. Seine leuchtende Farbe erhielt er bereits 1711, nachdem er im Winter bei einem Spiel mit heftigen Regenfällen auf die Erde fiel und nicht mehr von dem Matsch ringsum zu unterscheiden war. Kurz darauf löste Daisy Pennifold das Problem des Herunterfallens bei Fehlpässen, indem sie den natürlichen Fall des Balles verlangsamte.
Falke neupng Kommentar
Magische Gegenstände /
Quidditch
HPI
QA
10
6
184
24
124
20
Quafflepocking Quaffelpicken   "pocking" (engl.) = mit Einkerbungen, Vertiefungen übersäen Bei diesem Foul wird der Quaffel von den Jägern manipuliert, in dem er z.B. angestochen wird, damit er schneller fällt oder im Zickzack fliegt.
Falke neupng Kommentar
Quidditch QA 6 35 30
Quality Quidditch Supplies Qualität für Quidditch     Das Geschäft in der Winkelgasse ist für alle Quidditchbegeisterten ein magischer Anziehungspunkt. Nicht nur, dass in der Auslage immer die neuesten und besten Rennbesen ausgestellt sind, sogar eine komplette Quidditchausrüstung der Chudley Cannons hing mal im Schaufenster.
Falke neupng Kommentar
Orte /
London
HPIII 4 55 43
Queerditch Marsh Queerditch-Marsch   "queer" (engl.) = seltsam, eigenartig
1. "ditch" (engl.) = Graben, Bach
2. "ditch" (slang) = wegwerfen, wegschmeißen
"marsh" (engl.) = Sumpfland
In dieser Gegend wurde im 11. Jahrhundert erstmals ein Besen-Spiel mit einem Lederball (Quaffel) und zwei Steinen, welche die Spieler von ihren Besen werfen sollten (Klatscher), gespielt. Schon damals war dieser Ort unortbar.
Später sollte aus diesem Spiel der beliebte Quidditch-Sport hervorgehen. Aufzeichnungen über die Spiele von Queerditch-Marsch sind in Form des Tagebuchs von Gertie Keddle im Londoner Quidditch-Museum zubesichtigen.
Falke neupng Kommentar
Orte /
Quidditch
QA 3 8 7
Quest Suche     siehe Suchender
Shanara neupng Kommentar
Wörter und Redewendungen HPVII 21 414 329
Quester   Suchender quest (engl.) = Suche Als Harry, Ron und Hermine Xenophilius Lovegood aufsuchen, um ihn zu dem Zeichen der Heiligtümer des Todes zu befragen, das er auf der Hochzeit von Fleur und Bill an seiner Weste getragen hat erfahren sie, dass es das Erkennungszeichen der Suchenden ist. Xenophilius bezeichnet diejenigen als Suchende, die glauben, dass das Märchen von den drei Brüdern um real existierende Gegenstände mit einzigartiger Zauberkraft herum entstanden ist, die Heiligtümern des Todes, und die nach ihnen suchen.
Shanara neupng Kommentar
Allgemein HPVII 7 21 335
The Quibbler Der Klitterer Der Querulant "quibble" (engl.) = Haarspalterei, Spitzfindigkeit, Wortklauberei, Krittelei
"Klitterer" –
1. Klitterei = fragwürdige oder verfälschte Darstellung
2. Anagramm zu Kritteler
Die (laut Eigenwerbung auf www.jkrowling.com) "alternative Stimme der Zauberergemeinschaft" ist eine Zeitschrift für Grenzfälle jenseits der reinen und praktischen Vernunft. Berichte über nicht existente Tierwesen und unmögliche Expeditionen, angebliche Geheimlehren und abenteuerliche Anschuldigungen, kurz: Fantasie und Verschörungstheorien machen den Inhalt der mit erbärmlich schlechten Karikaturen illustrierten Zeitschrift aus, die Hermine kurz und schneidend als "totaler Mist" bezeichnet. In diesem Umfeld konnte auch ein Artikel glaubhaft erscheinen, der behauptete, der steckbriefliche gesuchte Sirius Black sei in Wirklichkeit Stubby Boardman, der Ex-Sänger der Band The Hobgoblins.
Seinen größten Coup landete der Klitterer am 22. Februar 1996, als er ein Interview von Rita Kimmkorn mit Harry Potter über die Rückkehr Lord Voldemorts abdruckte, das zum großen Erstaunen des Herausgebers Mr Lovegood die Leser viel mehr interessierte als eine Reportage über Schrumpfhörnige Schnarchkackler.
Connemara neupng Kommentar
Bücher und Zeitschriften HPV 7 161 122
Quiberon Quafflepunchers     Quiberon – Halbinsel an der Südküste der Bretagne
"Quafflepunchers" (engl.) = Quaffel-Schläger
Die Quafflepuncher aus der Bretagne sind nicht nur für ihr extravagantes Spiel, sondern auch für ihre pinkfarbenen Umhänge berühmt.
In Frankreich dominieren sie meistens die Meisterschaften im Quidditch.
Falke neupng Kommentar
Quidditch /
Gruppen und Vereine
QA 8 48 40
Quick-Quotes Quill Flotte-Schreibe-Feder Flinke-Phrasen-Feder (HPIV)   Die Klatsch-Journalistin Rita Kimmkorn verdankt ihren Erfolg in erster Linie der grünen magischen Flotte-Schreibe-Feder, die ihr und den Interviewten Worte in den Mund legt, die nie gesagt wurden. Die stilistische Ausdrucksmöglichkeit der Feder reicht von herzerweichenden bis hin zu boshaft verleumderischen Artikeln, die je nach Schwerpunkt im Tagespropheten oder in der Hexenwoche veröffentlicht werden.
Falke neupng Kommentar
Magische Gegenstände HPIV 18 318 266
Quid agis? Quid agis?   "quid agis?" – lat. formloser Gruß, in etwa: "Wie geht's?"
wörtlich: "quid agis?" (lat.) = Was tust du?
Als Harry im Frühjahr seines 6. Schuljahres nach seiner Strafarbeit bei Prof. Snape und dem deswegen verpassten Quidditch-Spiel Gryffindor gegen Ravenclaw zum Gemeinschaftsraum zurückkehrt, stellt er dem Porträt der fetten Dame diese Frage. Dahinter verbirgt sich jedoch kein tieferer Sinn – es handelt sich nur um das Passwort zum Gemeinschaftsraum.
Connemara neupng Kommentar
Allgemein HPVI 24 538 499
Quidditch Quidditch   1. "quidditch" – "kiddish" (engl.) = kindisch, albern, kindlich
J.K.R. und Hermine machen keinen Hehl daraus, was sie von Diskussionen über Sportmannschaften halten
2. "quid" (brit.) = 1 Pfund Sterling +
"ditch"(slang) = wegwerfen, wegschmeißen
Fraglich, ob hier die Gewinnprämien oder Wetteinsätze gemeint sind
3. "cuidhtich" (gäl.) = vergelten, rächen – Fairness ist hier ein Fremdwort
4. "Quidditch" = (Qu)affle + Blu(d)ger + Blu(d)ger + Sn(itch) – logisch wäre, wenn umgekehrt so die Ballnamen entstanden wären
Quidditch, so wie wir es heute kennen, hat einen jahrhundertelangen Wachstumsprozess hinter sich.
In der Queerditch-Marsch jagten die Spieler auf ihrem Besen einem Lederball hinterher und warfen in ihn in die umliegenden Bäume, die als Torersatz gegolten haben könnten. Möglicherweise war es ein Creaothceann-Spieler, der auf die Idee kam, verhexte Steine als besondere Herausforderung auf die Spieler loszulassen.
Wie auch immer, ein Jahrhundert später beschrieb Goodwin Kneen das ihm geläufige Spiel Kwidditch, bei dem mittlerweile Torkörbe zum Einsatz kamen und die Steine durch Blooder ersetzt wurden.
In der von Madam Rabnott geschilderten Partie Cuaditch tauchte dann 1269 erstmals der Schnatzer auf.
Doch man kann sagen, dass erst seit 1883 mit der Verbreitung von Torringen Quidditch nach den heutigen Regeln gespielt wird.
Quidditch ist ein Sport mit 7 Spielern pro Mannschaft – einem Torhüter, einem Sucher, der den spielentscheidenden Schnatz fangen muss, zwei Treibern, die ihre Mitspieler vor Klatschern schützen sollen, und drei Jägern, die mit dem Quaffel punkten. Hinzu kommt ein Schiedsrichter, der auf die Einhaltung der Regeln achtet.
Jedes Land hat eine eigene Quidditch-Liga, die ihren jährlichen Meister ermittelt.
Die Europa-Meisterschaften finden alle 3 Jahre zwischen den regional in Ligen organisierten Teams statt.
Zur Weltmeisterschaft werden dann alle 4 Jahre Landes-Auswahlen geschickt, die um den Weltmeistertitel kämpfen.
Allen, die mehr über Quidditch erfahren wollen, sei das Buch "Quidditch im Wandel der Zeiten" empfohlen.
Muggel, die trotz Geheimhaltungs-Maßnahmen etwas vom Quidditch mitbekommen, halten dieses Spiel für eine Art Basketball auf Besen.
Falke neupng Kommentar
Allgemein /
Quidditch
HPI
QA
5 87 60
Quidditch Commentator Quidditch-Kommentator     Seit Harrys erstem Jahr in Hogwarts war Lee Jordan, der beste Freund der Weasley-Zwillinge, der Kommentator aller Quidditch-Spiele um die Hausmeisterschaft von Hogwarts. Durch ein Megafon beschrieb er die Spielzüge der Mannschaften und erheiterte die Zuschauer mit seinen lebhaften Bemerkungen.
Als Lee 1996 von der Schule abging, wurde für die neue Saison ein neuer Kommentator gesucht.
Während des Spiels Gryffindor gegen Slytherin erfreute sich Zacharias Smith der Gelegenheit, sich als Kommentator zu produzieren. Da er jedoch zu oft über das Quidditch-Team von Gryffindor herzog, "vergaß" Ginny Weasley nach Spiel-Abpfiff bei ihrem Kurs auf das Kommentator-Podium rechtzeitig abzubremsen und brachte so Podium und Smith zu Fall.
Beim darauffolgenden Spiel war es Luna Lovegood als Kommentatorin eine Ehre, den Hufflepuff-Jäger Smith lächerlich zu machen, allerdings bekam sie sonst nicht allzuviel von dem mit, was auf dem Spielfeld passierte.
Wen Prof. McGonagall als Kommentator für die letzten Spiele des Schuljahres auswählte, ist nicht bekannt.
Falke neupng Kommentar
Personen /
Quidditch
HPVI 8 168 158
Quidditch Cup Quidditch-Pokal     In Hogwarts wird jedes Schuljahr zwischen den einzelnen Häusern um den Quidditch-Pokal gekämpft. Die 6 Spiele werden über das Jahr verteilt von einem Großteil der Schüler begeistert verfolgt. Natürlich werden die eigenen Spieler immer besonders lautstark angefeuert. Aber gerade bei den Spielen zwischen den Hausmannschaften von Gryffindor und Slytherin, die traditionell die stärksten Mannschaften stellen, sind viele Schüler von Hufflepuff und Ravenclaw auf der Seite der rotgekleideten Gryffindors, da sie den arroganten Spielern von Slytherin den Sieg nicht gönnen.
Schon im Vorfeld einer solchen Begegnung kommt es oft zu unschönen Szenen, wenn die Quidditch-Spieler in den Fluren des Schlosses von ihren Gegnern verhext werden.
Nachdem Gryffindor 1983 den Quidditch-Pokal gewonnen hatte, sollte es 10 Jahre dauern, bis die Spieler ihn wieder in den Händen halten konnten. Seitdem setzt Prof. McGonagall, die den silbernen Pokal in ihrem Zimmer aufbewahrt, alles daran, dass ihre Schüler genug Zeit zum Trainieren haben.
Neben 50 Hauspunkten pro gewonnenem Spiel scheint der Sieger des Quidditch-Pokals auch noch zusätzliche Punkte für die Hauspokal-Wertung gut geschrieben zu bekommen.
Falke neupng Kommentar
Hogwarts /
Quidditch
HPI 9 168 114
Quidditch fouls Quidditch-Fouls     In der Abteilung für Magische Spiele und Sportarten des Zaubereiministeriums wird ein Protokoll mit allen 700 Fouls des Weltmeisterschaftsfinales von 1473 aufbewahrt. Aus Angst vor Nachahmern ist diese Liste jedoch nur für wissenschaftliche Zwecke einsehbar.
Es muss aber gesagt werden, dass 90% der Übergriffe mit dem Verbot des Zauberstab-Einsatzes beim Quidditch von 1538 hinfällig geworden sind.
Andere wiederum, wie das Anzünden des Besenschweifs eines Gegners oder der Angriff auf den Gegner bzw. seinen Besen mit Knüppel oder Axt, haben natürlich nichts mit der Idee des Spiels zu tun.
Die zehn heute gängigsten Fouls sind Flacken, Keilen, Kollern, Nachtarocken, Pfeffern, Quaffelpicken, Rempeln, Schnatzeln, Stutschen und Zockeln.
Ein Foul wird in der Regel mit einem Freiwurf bestraft.
Falke neupng Kommentar
Quidditch /
Allgemein
HPI
QA
11
6
199
33
133
29
Quidditch League Quidditch-Liga     Die Britisch-Irische Quidditchliga wurde 1674 gegründet. In ihr Statut wurde eine Beschränkung der Quidditch-Profimannschaften aufgenommen, um die Muggelwelt nicht mehr als nötig auf diesen mit Enthusiasmus gefeierten Sport der Zauberer aufmerksam zu machen. Seither kämpfen die 13 besten britischen und irischen Mannschaften jährlich um den Ligapokal.
Die Zentrale der Liga ist im Zaubereiministerium angesiedelt.
Auch die Mannschaften anderer Länder sind jeweils in einer Liga organisiert.
In internationalen Wettkämpfen, wie z.B. der Europameisterschaft kämpfen die Sieger der regionalen Ligen dann gegeneinander.
Falke neupng Kommentar
Allgemein /
Quidditch
QA 7 37 31
Quidditch pitch Quidditchfeld     Die professionellen Quidditch-Teams haben in Anbetracht der engen Besiedlung heutzutage keine eigenen Spielfelder mehr. Zumeist weicht man aus in menschenleere Moorlandschaften, die mit allerlei Muggelabwehrzauber gegen ungewollte Zuschauer ausgestattet sind.
Für die Chancengleichheit innerhalb der Liga stellte die Abteilung für magische Spiele und Sportarten verbindliche Normen für Quidditchfelder auf.
Das Quidditchfeld ist ein Oval von 170 m Länge und 61 m Breite. In der Mitte ist ein kleiner Kreis mit einem Durchmesser von 70 cm markiert, von wo aus der Schiedsrichter die Bälle frei gibt. Außerdem nimmt der Jäger von diesem Punkt aus Anlauf für einen Freiwurf.
An jedem Ende des Feldes stehen drei 15 Meter hohe Stangen, an deren Ende die Torringe angebracht sind. Der markierte Bereich um die Stangen gilt als Torraum.
Das Quidditchfeld von Hogwarts befindet sich innerhalb der Schlossmauer auf dem nordwestlichen Teil des Schulgeländes. Im Frühjahr 1995 wurde es für die 3. Aufgabe des Trimagischen Turniers zweckentfremdet, nachdem Hagrid zuvor zwischen den Tribünen einen Irrgarten aus Hecken hochwachsen ließ.
Falke neupng Kommentar
Orte /
Quidditch /
Hogwarts
HPI
QA
10
6
183
21
123
17
Quidditch rules Quidditch-Regeln     Die Abteilung für Magische Spiele und Sportarten stellte 1750 Regeln auf, die mit sofortiger Wirkung für alle Quidditchspiele verbindlich galten.
1. Die Spieler dürfen den nach oben offenen Luftraum nutzen, aber nicht seitlich über das Spielfeld hinaus fliegen.
2. Der Mannschaftskapitän kann beim Schiedsrichter eine Auszeit für maximal 2 Stunden verlangen. Nur währenddessen dürfen die Spieler mit den Füßen den Boden berühren. Sind am Ende der Auszeit nicht alle Spieler vollzählig auf dem Spielfeld, wird die Mannschaft disqualifiziert.
3. Der Schiedsrichter kann bei einem Foul gegen die Mannschaft einen Strafstoß verhängen, der von der gegnerischen Mannschaft als Freiwurf ausgeführt wird.
4. Der Quaffel darf dem Griff eines anderen Spielers entwunden werden, aber unter keinen Umständen darf ein Körperteil des Gegners umklammert werden.
5. Bei Verletzungen darf der ausscheidende Spieler nicht ersetzt werden.
6. Wenn Zauberstäbe mit auf das Spielfeld genommen werden, dürfen sie nicht gegen andere Spieler, deren Besen, die Bälle, den Schiedsrichter oder die Zuschauer eingesetzt werden.
7. Das Spiel endet erst dann, wenn der Schnatz gefangen wurde, es sei denn die Mannschaftskapitäne brechen in gegenseitigem Einvernehmen das Spiel ab.
Ab 1884 kam eine Regel dazu:
8. Nur der im Quaffelbesitz befindliche Jäger darf in den Torraum fliegen.
Damit wollte man das Stutschen des Torhüters unterbinden.
Falke neupng Kommentar
Quidditch /
Allgemein
HPI
QA
10
6
184
31
124
27
Quidditch Teams of Britain and Ireland Quidditch-Mannschaften Großbritanniens und Irlands     Dieses Buch, in dem die professionellen Quidditch-Mannschaften der Britischen Inseln in Wort und Bild vorgestellt werden, bekommt Harry zu Weihnachten 1994 von Hermine geschenkt.
Connemara neupng Kommentar
Bücher und Zeitschriften /
Quidditch
HPIV 23 428 357
Quidditch Through the Ages Quidditch im Wandel der Zeiten     Dieses Buch von Kennilworthy Whisp erschien 1990 im Verlag Whizz Hard Books und gilt mittlerweile vielen als Standardwerk der Quidditch-Geschichte. Durch die gründlichen Recherchen wurden viele bislang unbekannte Informationen über den Lieblingssport der Zaubererwelt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
In Hogwarts ist das Bibliotheksbuch ständig ausgeliehen. Umso großartiger ist es, dass Madam Pince auf Zureden von Albus Dumbledore hin zustimmte, das Buch auch in der Muggelwelt zu veröffentlichen.
Falke neupng Kommentar
Bücher und Zeitschriften /
Quidditch
HPI
QA
9 159 108
Quidditch World Cup Quidditch-Weltmeisterschaft     Die erste Weltmeisterschaft im Quidditch fand 1473 statt. Allerdings nahmen daran nur europäische Mannschaften teil – sei es, weil die Eulen mit den Einladungen nicht ihr Ziel erreichten oder weil die Eingeladenen die lange Reise scheuten – man weiß es nicht.
Legendär wurde das Endspiel zwischen Transsilvanien und Flandern vor allem dadurch, dass alle 700 bekannten Fouls hier ausgeführt wurden.
Die Weltmeisterschaft wird in 4-jährigem Turnus veranstaltet.
Allerdings gab es über die Jahrhunderte hinweg auch historisch bedingte Abweichungen.
Seit dem 17. Jahrhundert verdienen die Weltmeisterschaften auch wirklich diesen Namen, da sich erstmals außereuropäische Länder an den Spielen beteiligten. Deswegen wurde auch 1652 die Europameisterschaft für Vereinsmannschaften eingeführt, die in 3-jährigem Turnus stattfindet.
1994 wurde die Quidditch-Weltmeisterschaft in England ausgetragen.
Der Gastgeber schied jedoch schon in der Vorrunde gegen Transsilvanien aus. Im Endspiel standen am dann 25. 08. Irland und Bulgarien.
Falke neupng Kommentar
Allgemein /
Quidditch
HPIV
QA
1
6
12
33
12
28
Quidditch World Cup Stadium Quidditch-Weltmeisterschafts-Stadion     500 Mitarbeiter des Zaubereiministeriums hatten ein Jahr lang am Aufbau des Stadions für die Quidditch-Weltmeisterschaft 1994 mitgewirkt.
Als Gelände fand man ein einsames Moor mit einem Zeltplatz für die Unterbringung der zahlreichen Gäste.
Für die Anreise mussten Portschlüssel (allein 200 in Großbritannien) und sichere Apparierplätze eingerichtet werden.
Zauberer mit billigeren Karten mussten zwei Wochen vorher anreisen.
Vom Zeltplatz kam man nach einem 20-minütigen Fußmarsch durch den Wald zu den goldenen Stadionmauern. Das Stadion selbst bot 100.000 Sitzplätze, die sich auf die Tribünen ringsum verteilten.
Die Ehrenloge befand sich in der obersten Reihe genau zwischen den beiden Torräumen und gegenüber der Stadion-Anzeigetafel. Ausgestattet war sie mit 20 rot-goldenen Stühlen.
Falke neupng Kommentar
Orte /
Quidditch
HPIV 6 76 66
Quietus Quietus   "quietus" (lat.) = still, ruhig –
"quiet" (engl.) = leise
Mit diesem Zauber beendete Ludo Bagman den Stimmverstärkungszauber Sonorus. Dazu richtete er den Zauberstab wieder auf seinen Hals und sprach leise den Zauberspruch Quietus.
Connemara neupng Kommentar
Zauber und Zaubersprüche HPIV 8 124 105
Quigley, Finbar     "Quigley" – Name eines Bekannten von J.K. Rowling
"Finbar" – "Fionnbharr" (gäl.) –
"fionn" = weiß, hell + "barr" = Kopf = weißes Haar
Mannschaftskapitän der erfolgreichen Quidditch-Mannschaft Ballycastle Bats.
Beim Finale der Weltmeisterschaft 1994 spielte der Treiber in der siegreichen irischen Mannschaft.
Falke neupng Kommentar
Personen /
Quidditch
HPIV
TP
8 113 96
Quijudge Quijuror   "Quijudge" –
"Qui" = Abk. für Quidditch +
"judge" (engl.) = Kampfrichter
Altertümliche Bezeichnung von 1398 für den Schiedsrichter beim Quidditch, wie sie von Zacharias Mumps überliefert wurde.
Falke neupng Kommentar
Quidditch /
Geschichte
QA 5 21 18
1 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
oben vor