Login Neuer Begriff Wörterbuch Lexikon-Hilfe
1 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Suchen:   
Ergebnisse: 

Finden von: 


Kategorien: 
(Auswahlhilfe)
  Suchen in: 



Buch:    Anzeigen:  Einträge anzeigen

Alle
Allgemein
Personen

fertig
Es wurden 25 passende Einträge gefunden.
Seite 1 von 1
englisch deutsch nach
Carlsen
deutsch nach
HAD
Übersetzung Kommentar Kategorie Buch Kap Seite Page
C
Creaothceann Creaothceann   "creag" (gäl.) = Stein, Fels
"ceann" (gäl.) = Kopf
Das wohl gefährlichste Besenspiel wurde in Schottland erfunden. Ein gälisches Gedicht aus dem 11. Jarhhundert schildert den Spielverlauf. 12 Spieler schnallten sich Kessel auf den Kopf, um beim Ertönen des Hornsignals auf ihren Besen möglichst viele der bis zu hundert verzauberten Felsbrocken aufzufangen, die aus 30 Meter Höhe auf die Spieler niederprasselten.
Dieses Spiel galt trotz der zahlreichen Todesfälle im Mittelalter als ein besonderer Beweis von Mut und Männlichkeit.
1762 wurde es schließlich verboten. Auch als Magnus "Beulenkopf" Macdonald in den 60-er Jahren des 20. Jahrhunderts mit einer großen Kampagne versuchte, das Spiel wieder einzuführen, blieb das Zaubereiministerium standhaft bei seinem Verbot.
Falke neupng Kommentar
Quidditch QA 2 6 5
D
Deathly Hallows Heiligtümer des Todes Hehrgaben des Todes deathly (engl.) = tödlich; halgion (altengl.) = Reliquien, Kleinode; to hallow (engl.) = heiligen Der Elderstab, der Stein der Auferstehung und der Tarnumhang bilden gemeinsam die Heiligtümer des Todes. Der Legende nach, die im Märchen von den drei Brüdern erzählt wird, und mit dem die Peverell Brüder Antioch, Cadmus und Ignotus in Zusammenhang gebracht werden, schenkte der Tod dem ältesten Bruder den Elderstab, dem zweiten den Stein der Auferstehung und dem jüngsten den Tarnumhang. In Wirklichkeit, so vermutete Dumbledore, waren die Peverells so mächtige Zauberer, dass sie selbst diese magischen Gegenstände erschufen. Zwar kennen sehr viele Zauberer das Märchen, an die Existenz der Heiligtümer selbst glauben aber nur sehr wenige. Diese Gläubigen, wie Xenophilius Lovegood sie bezeichnet, benutzen das Zeichen der Heiligtümer des Todes, eine senkrechte Linie in einem Kreis, umrandet von einem Dreieck, um sich anderen erkennen zu geben, die an die Heiligtümer glauben. Auch Albus Dumbledore und Gellert Grindelwald, mit dem er in seiner Jugend kurzzeitig sehr eng befreundet war und der später das Zeichen der Heiligtümer als sein eigenes Zeichen benutzte, glaubten an die Existenz der Heiligtümer des Todes. Es heißt, dass die drei Heiligtümer vereint, ihren Besitzer zum Gebieter des Todes machen. Laut Dumbledore kann nur der die drei Heiligtümer vereinen, der ihrer auch würdig ist. Das heißt im Einzelnen: Den Elderstab zu benutzen, um andere zu schützen und nicht damit zu prahlen. Den Stein der Auferstehung zu benutzen, um die eigene Selbstaufopferung zu ermöglichen. Den Tarnumhang dafür zu benutzen, um andere zu schützen. Der wahre Gebieter des Todes zeichne sich allerdings dadurch aus, dass er nicht vor dem Tod wegläuft, sondern diesen akzeptiert und begreift, dass es viel Schlimmeres als den Tod gibt. Am Ende vom siebten Band legt Harry den Elderstab, in dessen Besitz er nach seinem Sieg über Voldemort gekommen war und dessen rechtmäßiger Besitzer er schon vorher war, zurück in Dumbledores Grab. Den Stein der Auferstehung, den Harry in einem Schnatz von Dumbledore vererbt bekommen hat, und der vorher im Ring der Gaunts eingearbeitet war, den Voldemort in einen Horkrux verwandelt hatte, läßt Harry im verbotenen Wald auf seinem Weg zu Voldemort zurück. Seinen Tarnumhang behält er.
hundix neupng Kommentar
Magische Gegenstände HPVII Titel    
Dumbledore, Aberforth     Aberforth – Dorf in Yorkshire (heutiger Name: Aberford)
Spekulation "aberrant" (engl.) = anormal
"Dumbledore" (region. engl.) = Hummel
– "dumble" = Hummel (von "dumb" = langsam, träge) +
"dore" = brummendes Insekt, Hummel
Der drei Jahre jüngere Bruder von Albus Dumbledore ist ebenfalls groß und schlank, mit grauem Haar und Bart und den gleichen leuchtend blauen Augen wie sein Bruder. Von der äußerlichen Ähnlichkeiten abgesehen, waren beide jedoch sehr unterschiedlich. Aberforth wirkte als Erwachsener ungepflegt und wenig vertrauenerweckend, auch hatte er nicht viel Interesse an Büchern oder den Ideen seines Bruders. Dennoch machte er seine Ausbildung in Hogwarts zu Ende. Als die Mutter Kendra Dumbledore starb und Albus zurückkam, um die Rolle des Familienoberhaupts einzunehmen, wollte Aberforth seine Ausbildung abbrechen, um sich um seine kranke Schwester Ariana zu kümmern, konnte sich aber nicht durchsetzen. Besonders hart traf ihn das, weil er der Lieblingsbruder Arianas war und Albus eigentlich ganz andere Interessen hatte. Am Ende der Ferien kam es dann zu einem Streit der beiden Brüder und dem Freund von Albus, Gellert Grindelwald. Es endete in einem Duell, wobei Ariana versehentlich getroffen wurde und zu Tode kam. Da alle drei ihr Zauberstäbe eingesetzt hatten, konnte nie geklärt werden, wessen Fluch das Mädchen getötet hatte. Aberforth beschuldigte Albus, alleine für den Tod der Schwester verantwortlich zu sein, da er mit seinen hochfliegenden Ideen die Situation überhaupt geschaffen hätte. Darüber kam es auch bei der Beerdigung zu einem Streit, wobei Aberforth seinem Bruder die Nase brach. Offensichtlich hatten beide Brüder dann viele Jahre lang keinerlei Kontakt miteinander. Einmal erreichte Aberforth zweifelhafte Berühmtheit, als die Zeitungen über seine Verurteilung wegen Ausübung unziemlicher Zauberstücke an einer Ziege berichteten.
Als sein Bruder in den Siebzigern den Orden des Phönix ins Leben rief, schloss sich Aberforth ihm an. Moody erinnerte sich anhand eines alten Fotos, das er Harry im Hauptquartier des Ordens zeigte, an Aberforth als einen recht seltsamen Typen.
Harry begegnete dem Wirt der schmuddeligen Eckkneipe Eberkopf in Hogsmeade, als er dort Dumbledores Armee gründete, wobei er nicht wusste, dass dies Dumbledores Bruder war, etwas, das fast niemandem bekannt war.
Nach außen hin distanzierte sich Aberforth vehement von seinem berühmten Bruder, in dessen Schatten er immer immer stehen musste. Als es aber letztlich darauf ankam, trug er entscheidend zum Gelingen des Plans gegen Voldemort bei: er schickte ihnen Dobby zur Rettung, als sie in Malfoy Manor gefangen waren. Dies hatte er duch Sirius Blacks Zweiwegespiegel gesehen, den er Mundungus Fletcher abgekauft hatte. Und er stellte sich mutig den Todessern und Dementoren entgegen, als die Drei sich nach Hogsmeade wagten und dabei den Katzenjammer-Zauber auslösten. So hatte er ihnen zweimal das Leben gerettet. Im Eberkopf stellte sich heraus, dass Aberforth den einzigen geheimen Tunnel zur Schule über das Portrait seiner Schwester Ariana in den Raum der Wünsche offen hielt und so Dumbledores Armee unterstützte, obwohl er selbst schon resigniert hatte. Durch diesen Tunnel zwischen der Schule und seiner Kneipe konnten dann vor der Schlacht von Hogwarts die Schüler evakuiert werden und die Verteidiger hinein gelangen. Sein Vorhalt, sie hätten ein paar Slytherinschüler als Geiseln nehmen sollen, wurde von Harry mit dem Hinweis, dass sein Bruder Albus so etwas niemals getan hätte, abgewehrt. Während der Schlacht warf er sich in den Kampf für die Schule; erwähnt wird, dass er den Todesser Rookwood betäubte.
Falke / Shanara neupng Kommentar
Personen /
Orden des Phönix
HPIV 24 474 394
Durmstrang     "Durmstrang" –
Spekulation 1. "durm" – Abwandl. von
"dunn" (altengl.) = dunkel, düster oder
"durm" (allemann.) = Turm +
"strang" (altengl.) = stark, mächtig, unerschrocken
Spekulation 2. Buchstabendreher von "Sturm und Drang", lit. Bewegung im Deutschland des 18. Jh.
Durmstrang gehört neben Hogwarts und Beauxbatons zu den bedeutendsten Zaubererschulen Europas. Doch weiß außer den Eingeweihten niemand, wo diese Schule sich genau befindet, da sie unortbar gemacht wurde. Aufgrund ihrer Winterpelze und der Aussagen des Schulchampions Viktor Krum, dass es bei ihnen im Winter dunkel und kalt ist, sie aber im Sommer auf ihren Besen gerne über Ebenen und Berge fliegen, wird allgemein angenommen, dass sich die Schule in den Nordländern Europas oder in Nordrussland befindet. Auch die Herkunft der Schüler gibt keine konkrete Auskunft, da sich Zaubererkinder vieler Nationen vom Schwerpunkt der Schule, dem Erlernen der dunklen Künste, angezogen fühlen. So ist denn auch der ehemalige Todesser Igor Karkaroff Leiter der Schule.
Zum Trimagischen Turnier reiste die Durmstrang-Abordnung in einem Segelschiff an, das aus einem Strudel im Hogwarts-See auftauchte.
Ein sehr berühmter Schüler Durmstrangs war der schwarze Magier Gellert Grindelwald, der allerdings so ungehörige Magie einsetzte, dass er als Sechzehnjähriger von der Schule verwiesen wurde. Zuvor hatte er an einer Wand das Zeichen der Heiligtümer des Todes eingeritzt, das von einigen seiner Anhänger unter dem Begriff Grindelwalds Zeichen als Symbol dunkler Magie verstanden wurde.
Falke / Shanara neupng Kommentar
Orte HPIV 11 174 147
G
Gargoyles
- Galloping Gargoyles
- Gulping Gargoyles
Wasserspeier
- Würgende Wasserspeier
- Schluckende Wasserspeier
- Wiehernde Wasserspeier
- Galoppierende Wasserspeier
- Hunderttausend Höllenhunde (HPI)
"Gargoyle" – "gargouiller" (frz.) = gurgeln, spucken
Wasserspeier sind oft grotesk geformte Figuren an gotischen Kathedralen, aus deren Mäulern das Wasser von Dächern und Dachrinnen abläuft.
"Gargoyle" (engl.) = auch Scheusal, eine Person mit hässlichem Gesicht und einer grotesken Erscheinung
Wasserspeier sind in der mittelalterlichen Architektur von Hogwarts sehr beliebt. So bewacht beispielsweise ein großer und extrem hässlicher Wasserspeier den Aufgang zum Büro des Schulleiters. Bei der Nennung des richtigen Passwortes erwacht er zum Leben, schwenkt zur Seite und gibt den verborgenen Eingang frei.
Vor dem Lehrerzimmer stehen zwei steinerne Wasserspeier, die sich Schülern gegenüber gerne aufspielen.
Im Kerker von Prof. Snape steht dagegen ein Wasserspeier, der seiner eigentlichen Funktion entsprechend tatsächlich Wasser von sich gibt.
Ansonsten wird unter Zauberern der Wasserspeier gerne für Wortkreationen benutzt, die Erstaunen signalisieren sollen.
Falke neupng Kommentar
Allgemein HPII
HPV
HPI
11
27
4
213
719
62
152
540
45
Godric's Hollow Godrics Hollow Godric's Hollow "Godric" (altengl.) – "god" = Gott + "ric" = Macht, Stärke
Spekulation Goodrich Castle – Burg in Herefordshire über dem Fluss Wye, an der Grenze zu Wales
"hollow" = Vertiefung, Talmulde
Godrics Hollow liegt im westlichen Teil von Großbritannien und ist wie Tinworth, Upper Flagley, Ottery St.Catchpole oder Mould-on-the-Wold eine von mehreren halb-magischen Ortschaften, in denen sich Ende des 17. Jahrhunderts viele Zaubererfamilien niedergelassen hatten. Der Ort ist wegen einer Reihe berühmter Hexen und Zauberer bekannt, die dort geboren wurden oder dort gelebt haben: Godric Gryffindor, einer der vier Gründer von Hogwarts; Bowman Wright, der Mitte des 14. Jahrhunderts den ersten Goldenen Schnatz schmiedete; Albus Dumbledore verbrachte dort seine Jugend und Lily und James Potter liessen sich mit Harry 1981 auf sein Anraten in dem Dörfchen nieder, als sie von Voldemort bedroht wurden. Ihre Gräber und die von Kendra und Ariana Dumbledore befinden sich auf dem Friedhof von Godrics Hollow sowie das mit dem Zeichen der Heiligtümer des Todes geschmückte Grab von Harrys Vorfahr Ignotus Peverell. Außerdem lebte dort bis zu ihrem Tode Bathilda Bagshot, Autorin von Geschichte der Zauberei und Großtante von Gellert Grindelwald. Wahrscheinlich wurde sie von Nagini oder Voldemort selbst ermordet.
Weihnachten 1997 besuchen Harry und Hermine als Muggel getarnt Godrics Hollow und den Friedhof in der Hoffnung, auf eine Spur des Schwertes von Gryffindor zu stoßen. In einer Seitenstraße finden sie Harrys Elternhaus, mit Efeu bewachsen und für Muggel unsichtbar, das Obergeschoss auseinandergesprengt, das als Denkmal für die Potters so belassen wurde. Wenn ein Zauberer das Tor berührt, erscheint eine Tafel mit einer Inschrift, die auf die Ereignisse und den „Jungen der überlebte“ hinweist.
Auf der Suche nach dem Schwert werden sie von Nagini in das Haus von Bathilda Bagshot gelockt, dort fast von Voldemort gestellt und können nur knapp entkommen. Dabei zerbricht Harrys Zauberstab.
Falke / Shanara neupng Kommentar
Orte HPI
QA
1
4
17
17
14
14
Grindelwald, Gellert     Grindelwald – Bergtal in der Schweiz, in der Nähe des Eiger
Spekulation 1. "grindel" (altengl.) = feindselig, wütend
Spekulation 2. Grendel – bösartiger Riese im altenglischen "Beowulf"-Epos
Gellert ungarische Form von Gerard(engl.) bzw. Gerhard. Ger(german.)= Speer + hard(engl.)= hart
Gellert Grindelwald wurde wie Albus Dumbledore etwa Anfang der 80er Jahre des 19. Jahrhunderts geboren. Er besuchte die Zaubererschule Durmstrang, wurde jedoch im Alter von sechzehn Jahren wegen "unredlicher Experimente" der Schule verwiesen. Danach reiste er auf der Suche nach dem Grab von Ignotus Peverell nach Godric's Hollow, wo er von seiner Großtante Bathilda Bagshot aufgenommen wurde. Dort lernte er Dumbledore kennen und durch ihr beiderseitiges Interesse an den Heiligtümern des Todes schlossen sie sehr schnell eine enge Freundschaft und schmiedeten Pläne zur Unterwerfung der Muggel. Als bei einem Streit zwischen Grindelwald, Dumbledore und dessen Bruder Aberforth deren kranke Schwester Ariana ums Leben kam, reiste Grindelwald umgehend aus Godric's Hollow ab. Dies bedeutete zugleich das Ende seiner Freundschaft zu Dumbledore. Noch in jungen Jahren stahl er den Elderstab vom Zauberstabmacher Gregorowitsch und baute sich mit diesem eine Schreckensherrschaft auf. Unliebsame Zauberer wurden im eigens dafür gebauten Gefängnis Nurmengard inhaftiert und man rechtfertigte das Vorgehen damit, dass alles für das größere Wohl geschehe. Ebenso verwendete er das Zeichen der Heiligtümer des Todes, das er schon als Schüler in eine Wand von Durmstrang gemeißelt hatte, als sein Zeichen. Im Jahr 1945 wurde von Dumbledore in einem Duell bezwungen, der Elderstab wechselte in den Besitz Dumbledores und seine Herrschaft war damit beendet. Er selbst wurde nach Nurmengard gebracht und war dort bis 1998 eingesperrt, ehe er von Voldemort auf dessen Suche nach dem Elderstab getötet wurde.
Falke / hundix neupng Kommentar
Personen /
Geschichte
HPI 6 114 77
Grindelwald's sign Grindelwalds Zeichen   Zeichen, Kennzeichen / mark = dto. siehe Zeichen der Heiligtümer des Todes. - Viktor Krum entdeckt es zuerst auf der Brust von Xenophilius Lovegood während der Hochzeit von Fleur und Bill. Er hält es für ein Zeichen dunkler Magie, vor allem benutzt von Gellert Grindelwald, aber auch von Schülern in Durmstrang, die damit provozieren wollen.
Shanara neupng Kommentar
Allgemein HPVII 8 154 124
H
Hippogriff Hippogreif   "hippogryphos" (griech.) – "hippos" = Pferd + "gryphos" = Greif Der Hippogreif hat den Kopf und die Vorderfüße eines Riesenadlers, sein Hinterleib ist der eines Pferdes. Er ernährt sich von Insekten, Vögeln und kleinen Säugetieren. Sein Nest baut der trächtige Hippogreif auf dem Boden. Das große, leicht zerbrechliche Ei wird innerhalb von 24 Stunden ausgebrütet. Bereits nach einer Woche ist der kleine Hippogreif flügge, es dauert jedoch noch Monate, bis er seinen Eltern auf längere Reisen folgen kann.
Ursprünglich aus Europa stammend, ist der Hippogreif mittlerweile in der ganzen Welt verbreitet. Gerade Anfang des 20. Jahrhunderts war die Zucht von Hippogreifen groß in Mode. Fachkundigen Zauberern gelingt es ihn zu zähmen, wenn sie dem Wesen dieses Tieres gerecht werden. So ist es wichtig bei einer Annäherung unbedingt Augenkontakt zu halten. Eine Verbeugung signalisiert ihm die gute Absicht. Wird der Gruß vom Hippogreif erwidert, so kann man sich ihm gefahrlos nähern und sogar auf seinem Rücken fliegen. Bei Missachtung kann er jedoch mit seinem scharfen Schnabel oder den langen Krallen böse Verletzungen zufügen.
Im Verbotenen Wald von Hogwarts hat Hagrid eine Herde Hippogreife untergebracht, die er im September 1993 in seiner ersten Unterrichtsstunde vorstellte. Nachdem Draco Malfoy den Hippogreif Seidenschnabel beleidigte und daraufhin von dem Tier angegriffen und verletzt wurde, nahm Hagrid die Hippogreife jedoch aus seinem Unterrichtsprogramm.
Selbst Muggel kennen den Hippogreif aus der griechischen Mythologie. Er gilt ihnen als ein geflügeltes Pferd, dessen Vater ein Adler und dessen Mutter ein Fohlen war, und wird als ein Symbol der Liebe gesehen.
Falke neupng Kommentar
Magische Wesen HPIII
FB
6 121
27
87
21
I
Intruder Charm Hausfriedenszauber Eindringlingszauber "intrude" (engl.) = stören, eindringen
"intruder" (engl.) = Eindringling
Ein Zauber, der vor herannahenden Eindringlingen oder Besuchern warnt.
Auf diese Weise möchte Horace Slughorn seine zurückgezogene Lebensweise absichern. Um ungestört zu bleiben, täuscht er seine Abwesenheit vor, kann damit aber Albus Dumbledore nicht überlistenüberlisten, zumal er das Alarmsignal seines Hausfriedenszaubers überhört, als er gerade in der Badewanne weilt.
Siehe auch Anti-Eindringlings-Fluch.
Connemara neupng Kommentar
Zauber und Zaubersprüche HPVI 4 72 68
K
Krum, Viktor     "Victor" (lat.) = Sieger
"Krum" – bulgar. Khan (802-814), der die bulgarischen Stämme einte und mit wechselndem Glück gegen das byzantinische Reich kämpfte
Bei der Quidditch-WM 1994 fing der erst 18-jährige Krum als jüngster und erfolgreichster Sucher im Finale den Schnatz für das bulgarische Team, konnte aber die Niederlage gegen Irland nicht verhindern.
Sein letztes Schuljahr verbrachte er mit der Delegation aus Durmstrang in Hogwarts beim Trimagischen Turnier, an dem er als Schulchampion teilnahm.
Er schlug sich – dank der tatkräftigen Hilfe seines Lehrers Igor Karkaroff – als drittbester durch die erste und zweite Aufgabe und begleitete Hermine Granger zum Weihnachtsball.
Im Irrgarten – der dritten Aufgabe – wurde er von Barty Crouch jr. mit dem Imperius-Fluch gewzungen, Cedric Diggory mit einem Cruciatus-Fluch anzugreifen, wobei er von Harry Potter überrascht und mit einem Schockzauber betäubt wurde.
Autogramme Viktor Krums waren, ebenso wie seine Fanartikel, bei Hogwartsschülern hochbegehrt. Einzig Ron Weasley begann im Verlauf des Jahres 1994 eine tiefe Abneigung gegenüber Krum zu entwickeln.
Im darauf folgenden Jahr hielt Krum Briefkontakt mit Hermine, die sein Angebot den Sommer in Bulgarien zu verbringen jedoch ausgeschlagen hatte.
Zwei Jahre später war er immer noch ein internationaler Quidditch-Spieler und ein geladener Gast bei der Hochzeit von Bill Weasley und Fleur Delacour. Dort entdeckte er das Zeichen der Heiligtümer des Todes an Xenophilius Lovegoods Umhang und bezeichnete es als das Zeichen Grindelwalds, der vor langer Zeit seinen Großvater getötet hatte.
Pyriander / hundix neupng Kommentar
Personen /
Quidditch /
Schüler
HPIV 5 68 59
L
Lovegood, Xenophilius     "Xenophilius" - "xeno" (gr.) = fremd; "philius" (gr.) = liebend; "der das Fremde liebende";
SpekulationMr Lovegood – Romanfigur aus "Middlemarch" von George Eliot (1871/72)
Der Herausgeber des Klitterer und Vater von Luna Lovegood ist seit etwa 1990 Witwer und lebt mit seiner Tochter zusammen in einem seltsam gebauten Haus. Er hat weißes Haar in Schulterlänge, das an Zuckerwatte erinnert, schielt leicht und ist ein Mann mit ungewöhnlichen Überzeugungen. So glaubt er felsenfest an die Existenz von Fantasiewesen wie Schlibbrigen Summlingern, Schrumpfhörnigen Schnarchkacklern und Heliopathen. Gleichzeitig muss er auch ein Mann von besonderer Überzeugungskraft sein, schließlich schafft er es, dass die Autoren des "Klitterer" auf alle Honorarforderungen verzichten.
Jahrelang führte Mr Lovegood im "Klitterer" eine Kampagne gegen Zaubereiminister Fudge, dem er die übelsten Verbrechen unterstellte. Als er nach Fudges Rücktritt verbreiten wollte, dessen Nachfolger Rufus Scrimgeour sei ein Vampir, wurde er jedoch vom Ministerium daran gehindert.
Als das Ministerium Voldemorts Rückkehr verschwieg, druckte 1996 Xenophilius im Klitterer ein von Rita Kimmkorn geführtes Interview mit Harry ab, in dem dieser seine Begegnung mit Voldemort am Ende des Trimagischen Turniers schilderte. Die Zeitung erfuhr dadurch eine ungewöhnlich hohe Auflage und damit einen finanziellen Zuwachs für die Lovegoods, der noch gesteigert wurde, als Xenophilius dieses Interview an den Tagespropheten verkaufen konnte. Vom Erlös machte er mit Luna eine Reise nach Skandinavien, um dort vergeblich nach Schrumpfhörnigen Schnarchkacklern zu jagen.
Zu seinen eigenwilligen Neigungen gehörte auch seine Zugehörigkeit zu den Suchenden, die die Heiligtümer des Todes finden wollten. Auf der Hochzeit von Bill und Fleur trug er zu seiner exzentrischen Festkleidung, einem schrill dottergelben Umhang und einer Kappe, deren Troddeln ihm vor der Nase baumelten, das Zeichen der Heiligtümer an einer goldenen Kette um den Hals. Dies war der Grund für einen Disput mit Viktor Krum, der dieses Zeichen als Grindelwalds Zeichen kannte.
Noch lange nachdem Voldemort das Ministerium übernommen hatte, wagte es Xenophilius, im Klitterer zu Harrys Unterstützung aufzurufen. - Schon während des Zweiten Zaubererkrieges war der Klitterer die einzige Zeitung, die unzensiert über die Todesser zu berichten wagte.
Um mehr über das Zeichen zu erfahren, suchten Harry, Ron und Hermine ihn Ende des Jahres 1997 auf, nicht ahnend, dass sich zu diesem Zeitpunkt Luna in Voldemorts Gefangenschaft befand und ihr Vater damit unter Druck gesetzt wurde. Deshalb hatte der Klitterer seine Position verändert und deshalb verriet Xenophilius Harry an das Ministerium. Aber die Drei konnten den beiden herbeigerufenen Todessern Travers und Selwyn knapp entkommen, als das an der Wand hängende Horn eines Erumpents explodierte. Zuvor hatte ihnen Xenophilius allerdings noch sein Verständnis des Zeichens erklärt. Er kannte das Märchen von den Drei Brüdern, verstand es als Tatsachenbericht und die Heiligtümer des Todes als real existierende Gegenstände. Seiner Meinung nach waren die Brüder Antioch, Cadmus und Ignotus Peverell die ursprünglichen Besitzer der Heiligtümer des Todes. - Radio PotterWatch berichtete später, dass Xenophilius Lovegood inhaftiert wurde.
Connemara / Shanara neupng Kommentar
Personen /
Bücher und Zeitschriften
HPV 10 230 175
M
Manager of Flourish & Blotts Verkäufer bei Flourish & Blotts     Für einen Verkäufer, der sich unter anderem auf den Handel mit Schulbüchern für Hogwarts spezialisiert hat, führt dieser Mann eigentlich ein unruhiges Leben.
Im August 1992 kam es während der Signierstunde des frischgebackenen Hogwarts-Lehrers Gilderoy Lockhart im Laden von Flourish & Blotts zu einer Schlägerei zwischen Arthur Weasley und Lucius Malfoy, bei der der überforderte Verkäufer ohnmächtig zusehen musste, wie ganze Bücherregale umstürzten.
1993 orderte der Verkäufer auf Hagrids Geheiß über 100 Exemplare des Monsterbuchs der Monster, ohne dass der Lehrer für Pflege magischer Geschöpfe ihn darauf aufmerksam gemacht hatte, wie die Bücher zu bändigen sind. Neben dem Verlust von sich zerfleischenden Büchern trug der Verkäufer auch einige Bissverletzungen davon.
Falke neupng Kommentar
Personen HPII 4 67 51
Marvolo Gaunt's ring Vorlost Gaunts Ring Marvolo Gaunts Ring   Der klobige goldene Ring mit dem Wappen der Peverells war das letzte Erbstück der Familie Gaunt. Vorlost Gaunt trug ihn mit Stolz. Nach Vorlosts Tod erbte Morfin Gaunt den Ring.
Als Vorlosts Enkel Tom Vorlost Riddle seine Muggel-Vorfahren ermordete und Morfin die Schuld an den Verbrechen in die Schuhe schob, stahl er auch den Ring. Eitel wie er war, trug Tom den Ring vor den Augen seiner Mitschüler und Lehrer.
Später machte Tom alias Lord Voldemort den Ring zu einem Horkrux und versteckte ihn im verfallenen Haus der Gaunts.
Der Ring barg jedoch noch ein weiteres Geheimnis, von dem weder Tom Riddles Familie noch er selbst etwas wussten: Der schwarze Stein in dem Ring war der Stein der Auferstehung, eines der drei Heiligtümer des Todes, vermutlich von Cadmus Peverell erschaffen, und das eingravierte Wappen der Peverells war auch das Zeichen der Heiligtümer des Todes. Dieser Stein konnte Verstorbene aus dem Reich der Toten zurückholen und dafür hatte Dumbledore den Ring benutzt, als er ihn im Sommer 1996 fand. Dabei hatte er vergessen, dass der Ring auch ein Horkrux war, und statt seine Mutter Kendra und seine Schwester Ariana wiederzusehen, wurde Dumbledore von einem Fluch, mit dem Voldemort seinen Horkrux geschützt hatte, tödlich getroffen. Den Stein zerschlug er mit dem Schwert von Gryffindor. Severus Snape konnte Dumbledores Tod um etwa ein Jahr hinauszögern, indem er den Fluch in seiner rechten Hand einschloss, die dadurch dauerhaft geschädigt, schwarz und verbrannt blieb. Den Stein aus dem Ring vermachte Dumbledore Harry, versteckt in dem goldenen Schnatz, den Harry in seinem ersten Quidditchspiel gefangen hatte.
Connemara / Shanara neupng Kommentar
Magische Gegenstände HPVI 4 73 68
P
Peverell, Antioch     SpekulationAntiochia: antike Metropole des Seleukiden-Reiches mit riesiger Verteidigungsanlage, auch als "Krone des Orients" und "versunkene Stadt" bezeichnet;
- Spekulation Peverell: engl. Familien- und Ortsname.
Antioch war einer der drei Peverell Brüder, vermutlich der älteste. Seine beiden Brüder waren Cadmus und Ignotus, der der jüngste war. Nach der Legende der Heiligtümer des Todes, die im Märchen von den drei Brüdern erzählt wird, und mit dem die Peverell Brüder in Zusammenhang gebracht werden, erhielt der älteste Bruder vom Tod den Elderstab als Geschenk. So zeigt auch das Wappen der Peverells das Zeichen der Heiligtümer des Todes. In Wirklichkeit ist wohl davon auszugehen, dass die Peverells sehr begabte Zauberer waren und diese drei Gegenstände selbst erschufen, so vermutete zumindest Albus Dumbledore in einem Gespräch mit Harry Potter. Der Legende nach würde der älteste Bruder wurde im Schlaf ermordet. Sein Mörder stahl ihm den Elderstab, dessen überragende Möglichkeiten der älteste Bruder zu offen zur Schau getragen und kundgetan hatte, und begründete somit die blutige Geschichte des Elderstabes.
hundix neupng Kommentar
Personen /
Geschichte
HPVII 21 422 335
Peverell, Cadmus     SpekulationCadmus war in der griech. Mythologie der Sohn des Agenor und Bruder von Europa. Er erschlug einen Drachen des Kriegsgottes Ares und musste diesem acht Jahre dienen.
Spekulation- Peverell: engl. Familien- und Ortsname.
Cadmus war der mittlere der drei Peverell Brüder. Seine beiden Brüder waren Antioch und Ignotus. Nach der Legende der Heiligtümer des Todes, die im Märchen von den drei Brüdern erzählt wird und mit dem die Peverell Brüder in Zusammenhang gebracht werden, erhielt der mittlere Bruder vom Tod den Stein der Auferstehung als Geschenk. So zeigt auch das Wappen der Peverells das Zeichen der Heiligtümer des Todes. In Wirklichkeit ist wohl davon auszugehen, dass die Peverells sehr begabte Zauberer waren und diese drei Gegenstände selbst erschufen, so vermutete zumindest Albus Dumbledore in einem Gespräch mit Harry Potter. Im Märchen beging der zweite Bruder Selbstmord, da die mit dem Stein der Auferstehung zurückgerufene tote Geliebte unter ihrem neuen Dasein litt und er in wahnsinniger Sehnsucht ganz bei ihr sein wollte. Sein Ring der Auferstehung ging im Lauf der Zeit in den Familienbesitz der Gaunts über. Aus dieser Familie stammte auch Merope Gaunt, die Mutter von Tom Riddle, dem späteren Lord Voldemort, der den Ring an sich nahm und in einen Horkrux verwandelte.
hundix neupng Kommentar
Personen / Geschichte HPVII 21 422 335
Peverell, Ignotus     "ignotus" (lat.) = unbekannt - SpekulationPeverell: engl. Familien- und Ortsname. Ignotus war der jüngste der drei Peverell Brüder und ein Vorfahr von Harry Potter. Seine beiden Brüder waren Antioch und Cadmus. Nach der Legende der Heiligtümer des Todes, die im Märchen von den drei Brüdern erzählt wird, erhielt der jüngsten Bruder vom Tod den Tarnumhang als Geschenk. So ist auch auf dem Grabstein von Ignotus' Grab in Godric's Hollow das Zeichen der Heiligtümer des Todes, das sich zugleich auch auf dem Wappen der Peverells befindet, eingraviert. In Wirklichkeit ist wohl davon auszugehen, dass die Peverells sehr begabte Zauberer waren und diese drei Gegenstände selbst erschufen, so vermutete zumindest Albus Dumbledore in einem Gespräch mit Harry Potter. Im Märchen hatte der jüngste Bruder ein langes und erfülltes Leben, da ihn der Tod dank des Tarnumhangs nicht aufspüren konnte. Kurz vor seinem Ableben reichte er diesen an seinen Sohn weiter und begründete damit den Anfang der Kette der Besitzer des Tarnumhangs, die bis hin zu Harry Potter reicht.
hundix neupng Kommentar
Personen /
Geschichte
HPVII 16 335 268
Photographer for the Daily Prophet Fotograf vom Tagespropheten     Der Fotograf des Tagespropheten, den Harry 1992 bei der Signierstunde von Gilderoy Lockhart bei Flourish & Blotts kennenlernte, ist ein kleiner, ärgerlich dreinschauender Mann. Seine große schwarze Kamera stößt bei jedem Blitz purpurne Rauchwolken aus.
Falke neupng Kommentar
Personen HPII 4 64 49
Post Office Postamt     Im Postamt von Hogsmeade warten über 300 Eulen auf Briefe und Pakete, die sie befördern sollen. Es gibt verschiedenste Arten von Eulen, von großen Uhus bis zu winzigen Käuzchen, die nur für den Briefverkehr innerhalb des Ortes eingesetzt werden. Die farbigen Stangen, auf denen die Eulen sitzen, signalisieren wie schnell die jeweiligen Eulen die Post befördern.
Cloudy neupng Kommentar
Orte /
Hogsmeade
HPIII 8 165 119
Purge & Dowse Ltd. Reinig & Tunkunter GmbH Purge & Dowse Ltd. "purge" = reinigen, säubern
"dowse" = eintauchen, unter Wasser setzen
Aus Gründen der Muggelabwehr ist das St.-Mungo-Hospital hinter der Fassade des Kaufhauses Reinig & Tunkunter in einer belebten Geschäftsstraße im Zentrum von London verborgen. Schilder an den Türen des Kaufhauses verkünden seit Jahren, es sei "wegen Renovierung geschlossen". Magisch befähigte Personen können jedoch eine Schaufensterpuppe in einem grünen Nylonkleid ansprechen und auf deren Signal hin durch die Schaufensterscheibe eintreten, die für einen Moment durchlässig wie Wasser wird und sich hinter ihnen wieder schließt. Auf diese Weise gelangt man in den Empfangsraum des Hospitals, von dem aus das Schaufenster nicht zu sehen ist.
Wie man das Hospital hinter der Kaufhausfassade wieder verlässt, ist nicht bekannt.
Connemara neupng Kommentar
Orte /
London /
St. Mungos
HPV 22 567 427
Q
Quester   Suchender quest (engl.) = Suche Als Harry, Ron und Hermine Xenophilius Lovegood aufsuchen, um ihn zu dem Zeichen der Heiligtümer des Todes zu befragen, das er auf der Hochzeit von Fleur und Bill an seiner Weste getragen hat erfahren sie, dass es das Erkennungszeichen der Suchenden ist. Xenophilius bezeichnet diejenigen als Suchende, die glauben, dass das Märchen von den drei Brüdern um real existierende Gegenstände mit einzigartiger Zauberkraft herum entstanden ist, die Heiligtümern des Todes, und die nach ihnen suchen.
Shanara neupng Kommentar
Allgemein HPVII 7 21 335
R
Remembrall Erinnermich   "Remembrall" –
"remember" (engl.) = sich erinnern +
"all" (engl.) = alles; auch "ball" (engl.) = Ball, Kugel
Das Erinnermich ist eine murmelgroße Glaskugel, die scheinbar mit weißem Rauch gefüllt ist. Wenn man die Hand fest um die Kugel schließt, so signalisiert sie einem durch Rotfärbung, dass man etwas vergessen hat. Leider erfährt der Vergessliche von der Kugel nicht, an was er hätte denken sollen. Gerade für Neville, der so eine Gedankenstütze von seiner Oma geschenkt bekam, wäre das eine große Erleichterung gewesen.
Erinnermichs sind während der ZAG-Prüfungen natürlich nicht erlaubt.
Falke neupng Kommentar
Magische Gegenstände HPI 9 160 108
S
sign of the Deathly Hallows   Zeichen der Heiligtümer des Todes sign (engl.) = Zeichen, Kennzeichen Eine sekrechte Linie durch einen Kreis, umschlossen von einem Dreick. Die Linie symbolisiert den Elderstab, der Kreis den Stein der Auferstehung und das Dreieck den Tarnumhang. Es ist das Erkennungszeichen der Suchenden, die an die Existenz der Heiligtümer des Todes glauben und danach suchen. Zuerst zeigt Viktor Krum Harry das Zeichen auf der Brust von Xenophilius Lovegood; Hermine entdeckt es in dem Exemplar der Märchen von Beedle dem Barden, das Dumbledore ihr vermacht hat, handschriftlich an den Rand des Märchens von den drei Brüdern angefügt. Außerdem finden Harry und Hermine in Godrics Hollow auf dem Grabstein von Ignotus Peverell dieses Symbol. - Siehe auch Grindelwalds Zeichen.
Shanara neupng Kommentar
Allgemein HPVII 7 20 328
W
Wand sparks*   Zauberstab-Funken (L)   Zauberstäbe können auf Grund ihrer magischen Beschaffenheit schon auf die leichtesten Stimmungsschwankungen eines Zauberers reagieren.
So offenbarte sich Harry Potters "richtiger" Zauberstab im Geschäft von Mr Ollivander mit einem Strom roter und goldener Funken. Auch später kommt es ab und an zu Funkenbildung, wenn Harry wütend ist und versucht seine Gefühle unter Kontrolle zu bringen.
Natürlich kann ein Zauberer diese Eigenschaften auch bewusst einsetzen, wenn er als Signal beispielsweise rote Funken versprüht, die um Hilfe bitten sollen. Auf diese Weise sollten sich auch die Schulchampions während der 3. Aufgabe im trimagischen Labyrinth mit der Jury verständigen.
Als Harry im Sommer 1995 von einer Leibgarde des Phönixordens aus Little Whinging abgeholt wurde, bekamen sie von anderen Mitgliedern mit grünen Funken am Himmel angezeigt, dass ein Abflug unbedenklich wäre.
Falke neupng Kommentar
Zauber und Zaubersprüche HPI 5 95 65
Whitehorn, Devlin     "Whitehorn" (engl.) = weißes Horn
"Devlin" (gäl.) = mutig, tüchtig
Geboren 1945.
Gründer der Firma Nimbus Rennbesen und Mitentwickler des Nimbus-Designs, das den Quidditch-Sport revolutionierte.
Der erfahrene Flieger ist ein großer Quidditch-Fan und schaut sich, wann immer es ihm möglich ist, die Spiele an.
Falke neupng Kommentar
Personen /
Quidditch
FWC
JKR
Webseite
44
ZdM
   
1 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
oben