Aragog

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Magische Wesen, Hogwarts

Buch: HPII | Kapitel: 15

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 285/ P. 197

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"arakhne" (griech.) = Spinne
In der Mythologie war Arachne eine Frau, die von der Göttin Athene aus Neid auf ihre Spinn- und Webkünste in eine Spinne verwandelt wurde.
"Gog" – ein Riese, der laut einer engl. Sage den Königspalast von London bewachen sollte.

Kommentare zum Eintrag

Aragog, der Fürst der Riesenspinnen im Verbotenen Wald, war ein elefantengroßer Patriarch, der mit der Zeit blind und grau geworden ist.
Nachdem ein Reisender Anfang der vierziger Jahre ihn Rubeus Hagrid als Ei geschenkt hatte, zog dieser ihn in Hogwarts groß und brachte ihn in einer Kammer in den Kerkergängen unter, wo er scheinbar unentdeckt leben konnte.
Tom Riddle, dem Hagrids Geheimnis bekannt war, beschuldigte Hagrid, er hätte das Monster aus der Kammer des Schreckens freigelassen, und behauptete, Aragog sei dieses Monster. Daraufhin floh Aragog in den Verbotenen Wald.
Später gründete er dort zusammen mit seiner Frau Mosag eine Acromantulakolonie.
Im Sommer 1996 erkrankte Aragog schwer. Auch wenn Hagrid versuchte ihn mit Riesenlarven aufzupäppeln, so verfiel er jedoch und starb schließlich am 21. April 1997. Harry, der von Felix Felicis geführt, seine eigenen Pläne hatte, brachte zu der Beerdigung Prof. Slughorn mit. Dieser war mehr als bereit ein paar salbungsvolle Worte über Aragog zu sagen, nachdem er ihm, von Hagrid unbemerkt, einige Flaschen Acromantulagift entnommen hatte. Aragog wurde hinter dem Kürbisfeld bei Hagrids Hütte begraben.

Stand des Eintrags: 2008-06-10 14:29:56

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...