Battle in Hogwarts*

** keine Carlsen-Übersetzung ** - Kampf in Hogwarts

Allgemein, Hogwarts

Buch: HPVI
| Kapitel: 27
29

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. ???/ P. ???

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

An einem der letzten Maitage des Jahres 1997 gelang es Draco Malfoy die Passage zwischen den beiden Verschwindekabinetten herzustellen, so dass er sechs Todesser in Schloss Hogwarts einschleusen konnte.
Prof. Dumbledore, der sich zur gleichen Zeit auf die Suche nach Voldemorts drittem Horkrux machen wollte, bat seine Kollegen Prof. McGonagall und Prof. Flitwick zusätzlich zu den Ordensmitgliedern Tonks, Lupin und Bill Weasley im Schloss Wache zu halten.
Da Harry Potter Dumbledore begleiten wollte, bat er Ron und Hermine gemeinsam mit den ehemaligen DA-Mitgliedern das Treiben von Malfoy und Snape zu überwachen.
So kam es, dass Ron, Ginny und Neville kurz vor Mitternacht zwar nicht das Eindringen der Todesser durch den Raum der Wünsche verhindern, aber rechtzeitig die Wache des Phönixordens warnen konnten.
In der Nähe des Zugangs zum Astronomieturm kam es dann im 7. Stock zum Kampf zwischen beiden Parteien, in dessen Verlauf es dem Todesser Gibbon gelang sich zum Astronomieturm zu schleichen und das Dunkle Mal in den Himmel zu setzen, mit dem er Dumbledore auf den Turm locken wollte.
Während unten der Kampf zwischen den Todessern und den Ordensmitgliedern tobte und Hermine und Luna das Büro von Prof. Snape bewachten, versuchte Draco Malfoy den von Lord Voldemort erhaltenen Auftrag auszuführen und den geschwächten und entwaffneten Dumbledore zu töten. Harry wurde, verborgen unter seinem Tarnumhang und durch Dumbledore mit einem Erstarrungszauber belegt, unfreiwillig Zeuge der Geschehnisse auf dem Astronomieturm. Er bekam mit, wie Malfoy sich nicht zum Töten überwinden konnte, plötzlich die Geschwister Amycus und Alecto Carrow, Fenrir Greyback, sowie ein vierter brutal aussehender Todesser aus dem Treppenaufgang auftauchten, schließlich Severus Snape zu den Todessern dazu stieß und, da Draco noch immer nicht dazu in der Lage war, Albus Dumbledore mit den Todesfluch Avada Kedavra umbrachte.
Unterdessen wurden die Ordenskämpfer unterhalb der Treppe von einem riesigen blonden Todesser sowie einer magischen Barriere, die man scheinbar nur mit dem Todesser-Brandmal überwinden konnte, in Schach gehalten.
Zumindest Malfoy und Snape, die zu diesem Zeitpunkt noch keiner außer Harry verdächtigte, sowie die Geschwister und der große Blonde konnten, trotz Hagrids Eingreifen, über die Ländereien entkommen.
Hätte Harry nicht seinen Freunden vor seiner Abreise den Trank Felix Felicis gegeben, dann hätte es wohl einige Opfer gegeben, so wurde von den Schülern nur Neville verletzt. Schlimmer hatte es Bill Weasley getroffen, der von dem Werwolf Greyback beinahe zerfleischt wurde.

Stand des Eintrags: 2008-06-10 14:31:52

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...