Chamber of Secrets

Kammer des Schreckens - ** keine HaD-Übersetzung **

Orte, Hogwarts

Buch: HPII | Kapitel: 8

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 145/ P. 106

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"secret" (engl.) = Geheimnis; versteckt, geheim

Kommentare zum Eintrag

Der Legende zufolge schuf Salazar Slytherin noch vor seinem Weggang eine geheime Kammer unter den Mauern von Hogwarts. In den vergangenen 1000 Jahren suchten einige der größten Hexen und Zauberer erfolglos nach solch einer Kammer und taten sie schließlich als Fiktion ab.
Erst 1943 gab es konkrete Hinweise auf diese Kammer, als der "Erbe Slytherins" ein todbringendes Monster freiließ und damit Angst und Schrecken verbreitete. Nach dem Tod einer muggelstämmigen Schülerin im Sommer 1943 überlegte Schulleiter Armando Dippet, die Schule zu schließen, bis der damalige Schüler Tom Riddle den Drittklässler Rubeus Hagrid als Verdächtigen präsentierte und danach die Angriffe schlagartig aufhörten.
50 Jahre später fielen dem geheimnisvollen Monster wiederum muggelstämmige Schüler, aber auch die Katze Mrs Norris und der Hausgeist Nick zum Opfer, die glücklicher Weise alle nur versteinert wurden. Zu dieser Zeit hörte Harry Potter erstmals eine Stimme, die den anderen Schlossinsassen verborgen blieb, aber er brachte sie noch nicht mit seiner Fähigkeit, Parsel zu verstehen, in Verbindung. Mit Hilfe des mysteriösen Tagebuchs von Tom Riddle, aber auch durch Hermines Nachforschungen und eigene Recherchen im Verbotenen Wald bei Aragog entdeckten Harry und Ron schließlich den Eingang zu der Kammer des Schreckens im Klo der maulenden Myrte. Nach der Entführung Ginny Weasleys am 29. 05. 1993 zwangen sie den großspurigen Gilderoy Lockhart, ihnen durch verborgene Rohre in ein düsteres Gewölbesystem tief unter den Kerkern des Schlosses zu folgen, wo sie als ersten Vorboten die riesige abgestreifte Haut eines Basilisken fanden. Durch einen Einsturz des Mauerwerks nach Lockharts missglücktem Gedächtniszauber war Harry gezwungen, sich allein auf die Suche nach Ginny zu begeben. Er gelangte zu einer Tür, die von zwei in Stein gehauenen grünäugigen Schlangen eingerahmt wurde und durch den Parsel-Befehl "Öffne Dich!" den Zugang zu einer riesigen Säulenhalle freigab, in der Harry die bewusstlose Ginny in Tom Riddles Gesellschaft fand. Nachdem Tom seine wahre Identität enthüllte, ließ er den Basilisk Slytherins auf Harry los. Nur durch die Hilfe des Phönix Fawkes und mit Gryffindors Schwert konnte Harry den Basilisken töten und Ginny befreien.
1998 während der Schlacht von Hogwarts gelang es Ron, die Kammer nochmals zu öffnen, indem er einen in Parsel gesprochenen Befehl Harrys nachahmte. Er und Hermine fanden dort Zähne des getöteten Basilisken, die noch etwas von dessen Gift enthielten: eine der wenigen Substanzen, mit denen man Horkruxe unwiederbringlich zerstören kann. So konnte Hermine mit einem solchen Zahn Helga Hufflepuffs Becher durchstossen, wobei der darin enthaltene Horkrux einen Schrei ausstieß und verschwand.

Stand des Eintrags: 2008-07-03 22:45:12

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...