Common Welsh Green

Gemeiner Walisischer Grünling
Gemeiner Walisischer Gründrache
- ** keine HaD-Übersetzung **

Magische Wesen

Buch: HPI
FB | Kapitel: 14

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 252
13/ P. 169
12

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Der Gemeine Walisische Grünling harmoniert farblich mit den saftigem Wiesen seines Heimatlands, auch wenn er im höhergelegenen Bergland lebt, wo für ihn ein Reservat eingerichtet wurde. Trotz des Ilfracombe-Vorfalls gilt der Walisische Grünling als eine der unproblematischsten Drachenarten, da er ebenso wie das Opalauge die Jagd auf Schafe bevorzugt und Menschen, solange er nicht gereizt wird, eher meidet.
Leicht zu erkennen ist er an seinem überraschend melodischen Brüllen. Er stößt dünne Feuerstrahlen aus. Der Walisische Grünling legt erdbraune Eier mit grünen Sprenkeln.
Ron Weasley erzählte im 1. Schuljahr dem erstaunten Harry, dass der Gemeine Walisische Gründrache eine der zwei in Großbritannien heimischen Drachenarten ist.
Während des Trimagischen Turniers musste Fleur Delacour in der 1. Aufgabe einem Weibchen des Walisischen Grünlings das goldene Ei entwenden.

Stand des Eintrags: 2006-10-06 15:13:22

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...