Crabbe, Vincent

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Personen, Schüler, Slytherin, Gruppen und Vereine

Buch: HPI | Kapitel: 6

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 120/ P. 81

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

Vincent – "vincens" (lat.) = siegreich
1. "crabbed" (engl.) = griesgrämig, mürrisch
Spekulation 2. "grabby" (engl.) = habsüchtig, raffgierig
Spekulation 3. Wenn man die Anfangsbuchstaben von Crabbe und Goyle vertauscht, erhält man:
"coil" (engl.) = schlängeln, winden und
"grab" (engl.) = schnappen, packen – das Beuteverhalten von Schlangen

Kommentare zum Eintrag

Schon auf ihrer ersten Zugfahrt am 1. 9. 1991 nach Hogwarts traten Vincent und sein Freund Gregory Goyle als Leibwächter von Draco Malfoy auf. Es schien für alle keine Überraschung zu sein, dass sie nach Slytherin kamen, da für sie die Herkunft aus einer "reinblütigen" Zaubererfamilie sehr wichtig ist.
Crabbe ist der größte Junge seines Jahrgangs. Sein Haarschnitt erinnerte Harry Potter an eine Puddingschüssel. Er hat lange gorillaähnliche Arme, einen besonders dicken Hals und ein nicht sehr intelligent wirkendes Gesicht.
Ron Weasley verwandelte sich 1992 mit Hilfe von Vielsaft-Trank in Crabbe, um gemeinsam mit Harry herauszufinden, ob Draco Malfoy das Monster aus der Kammer des Schreckens auf die Schüler in Hogwarts losgelassen hatte.
In der Nacht von Voldemorts Auferstehung erkannte Harry in einem der dort erschienenen Todesser Vincents Vater.
1995 wurden Crabbe und Goyle als Treiber in die Quidditchmannschaft der Slytherins aufgenommen, wo sie sogleich neue Maßstäbe an Unsportlichkeit setzten. Als Prof. Umbridge 1996 das Inquisitionskommando ins Leben rief, war Crabbe natürlich mit seinen Freunden Gregory und Draco dabei.
Erste Meinungsverschiedenheiten mit Draco ergaben sich, als dieser sie, ohne sie in seine Pläne einzuweihen, seit dem Herbst 1996 zwang sich mit Vielsaft-Trank in elfjährige Mädchen zu verwandeln, die vor dem Raum der Wünsche für Draco Wache stehen sollten.
Als in seinem letzten Schuljahr Amycus Carrow das Fach Verteidigung gegen die Dunklen Künste übernahm und daraus nur noch die Dunklen Künste machte, war dies das erste Schulfach, in dem er richtig gut war.
Zusammen mit Malfoy und Goyle überwachte er im Verlauf der Schlacht von Hogwarts, getarnt durch einen De-lusionierungszauber, wie er ihn bezeichnete, den Raum der Wünsche, in dem Harry zusammen mit Ron und Hermine einen der letzten Horkruxe, Ravenclaws Diadem, finden wollte. Ihr Plan war, Harry festzusetzen und ihn gegen eine Belohnung an Lord Voldemort auszuliefern. Nachdem sie Harry kurz vor seinem Ziel abgefangen hatten, scheute er sich in der folgenden Auseinandersetzung nicht, auch die Unverzeihlichen Flüche einzusetzen.
Crabbe sah sich jetzt selbst als Führer der drei, nachdem Malfoy wegen des Versagens seines Vaters jegliche Autorität für ihn verloren hatte. So erzeugte er im Laufe des Kampfes auch ein Dämonsfeuer, über das er aber aufgrund seines Halbwissens sehr schnell die Kontrolle verlor. Das Feuer vernichtete in einem wahren Inferno den gesamten Raum der Verborgenen Dinge und brachte mit seinen Auswüchsen alle in Lebensgefahr. Während die anderen in letzter Sekunde entkommen konnten, kam Crabbe in dem von ihm selbst gelegten Feuer um.

Stand des Eintrags: 2008-10-06 16:49:04

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...