Creaothceann

Creaothceann - ** keine HaD-Übersetzung **

Quidditch

Buch: QA | Kapitel: 2

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 6/ P. 5

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"creag" (gäl.) = Stein, Fels
"ceann" (gäl.) = Kopf

Kommentare zum Eintrag

Das wohl gefährlichste Besenspiel wurde in Schottland erfunden. Ein gälisches Gedicht aus dem 11. Jarhhundert schildert den Spielverlauf. 12 Spieler schnallten sich Kessel auf den Kopf, um beim Ertönen des Hornsignals auf ihren Besen möglichst viele der bis zu hundert verzauberten Felsbrocken aufzufangen, die aus 30 Meter Höhe auf die Spieler niederprasselten.
Dieses Spiel galt trotz der zahlreichen Todesfälle im Mittelalter als ein besonderer Beweis von Mut und Männlichkeit.
1762 wurde es schließlich verboten. Auch als Magnus "Beulenkopf" Macdonald in den 60-er Jahren des 20. Jahrhunderts mit einer großen Kampagne versuchte, das Spiel wieder einzuführen, blieb das Zaubereiministerium standhaft bei seinem Verbot.

Stand des Eintrags: 2007-05-29 15:11:57

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...