De-gnoming

Entgnomen - ** keine HaD-Übersetzung **

Allgemein

Buch: HPII | Kapitel: 3

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 39/ P. 32

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Gilderoy Lockhart hat sich in seinem Buch "Gilderoy Lockharts Ratgeber für Schädlinge in Haus und Hof" auch über das Entgnomen von Zauberergärten ausgelassen. Das Entgnomen ist eine einfache und stumpfsinnige Arbeit. Man packt den Gnom an den Fußgelenken, schwingt ihn wie ein Lasso überm Kopf, um ihn dann weitmöglichst fort zu schleudern. Dabei ist es wichtig, die Gnome richtig schwindlig zu machen, so dass sie die Orientierung verlieren. Erleichtert wird diese Aufgabe von den Gnomen selbst, die voller Sensationslust aus ihren Erdlöchern auftauchen, um das Schauspiel ihrer fliegenden Artgenossen nicht zu verpassen. Man sollte allerdings die Sache auf keinen Fall zu vorsichtig angehen, da sich die Gnome sonst mit ihren messerscharfen Zähnchen zur Wehr setzen.

Stand des Eintrags: 2007-05-28 10:51:45

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...