Decree for the Reasonable Restriction of Underage Sorcery

Erlass zur Vernunftgemäßen Beschränkung der Zauberei Minderjähriger - ** keine HaD-Übersetzung **

Allgemein

Buch: HPII | Kapitel: 2

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 25/ P. 21

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Dieser Erlass des Zaubereiminsteriums aus dem Jahr 1875 untersagt in Abschnitt C allen minderjährigen Hexen und Zauberern, in den Schulferien zu zaubern.
Dieses Verbot wird auf magischem Weg überwacht, allerdings scheint die Entdeckung von Missetätern nur ortsbezogen zu funktionieren.
So bekam Harry Potter im Sommer 1992 von Mafalda Hopfkirch aus der Abteilung für unbefugte Zauberei eine Abmahnung für den Schwebezauber des Hauselfen Dobby.
Im Sommer 1995, als Harry sich in Notwehr gegen Dementoren verteidigen musste, drohte ihm nach dieser ersten Verwarnung die Entlassung aus Hogwarts und der Verlust seines Zauberstabes.
Allerdings konnte er sich auf Klausel 7 dieses Erlasses berufen, die unter außergewöhnlichen Umständen, wie der Lebensgefahr für sich selbst oder andere, das Zaubern sogar in Anwesenheit von Muggeln gestattet.

Stand des Eintrags: 2005-08-26 00:57:19

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...