Defence Against the Dark Arts professor´s office

Büro des Lehrers für Verteidigung gegen die dunklen Künste - ** keine HaD-Übersetzung **

Orte, Hogwarts

Buch: HPII | Kapitel: 7

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 125/ P. 92

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Mehr oder weniger freiwillig hielt sich Harry Potter des öfteren im Büro des jeweiligen Lehrers für Verteidigung gegen die dunklen Künste auf. Es befand sich bis zum Sommer 1995 in einem Korridor des 2. Stocks von Schloss Hogwarts mit Blick nach Süden auf den See.
Nachdem Harry und Ron im September 1992 im fliegenden Ford Anglia die Peitschende Weide ramponierten, musste Harry als Strafarbeit Prof. Lockhart beim Beantworten seiner Fanpost helfen. Überall an den Wänden hingen Lockhart-Porträts, die je nach Tageszeit um die Wette lächelten oder Lockenwickler trugen.
Prof. Lupin, der Harry im Januar 1994 in der Abwehr von Dementoren unterrichtete, hatte hier ein großes Aquarium, in dem er für den praktischen Unterricht einen Grindeloh hielt.
Prof. Moody stellte 1994/95 sein Büro mit Antiobskuranten und einem geheimnisvollen, großen Schrankkoffer mit 7 Schlössern voll. Später sollte darin der echte Moody zum Vorschein kommen.
Erstaunlicherweise befand sich dieser Raum 1995/96 im 3. Stock und man konnte durch seine Fenster das nordwestliche Quidditchfeld des Schlosses sehen. Auch sonst war der Raum nicht wiederzuerkennen. Über sämtliche Möbel waren Tücher und Spitzendeckchen drapiert und an einer Wand hingen Zierteller mit kitschigen Katzenmotiven. Harry bekam für seine Strafarbeiten bei Prof. Umbridge einen Extratisch hingestellt. Später benutze er den Kamin in diesem Zimmer, um mit Sirius Kontakt aufzunehmen.
Als im folgenden Schuljahr Prof. Snape Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste wurde, behielt er sein bisheriges Büro in den Kerkern.

Stand des Eintrags: 2007-05-28 01:40:30

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...