Detention

Strafarbeit - Nachsitzen

Allgemein, Hogwarts

Buch: HPI | Kapitel: 15

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 265/ P. 178

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Seit auch in Hogwarts die Prügelstrafe verboten ist, bekommen die Schüler bei Regelverstößen Strafarbeiten. Diese sollen, neben dem Strafeffekt, in erster Linie der Schule nutzen.
So mussten Harry, Hermine, Neville und Draco 1992 im Verbotenen Wald nach einem verletzten Einhorn suchen, Ron im Pokalzimmer die Pokale der Schule und Harry Bettpfannen im Krankenflügel putzen. Prof. Lockhart wünschte sich, dass Harry ihm bei seiner Fanpost behilflich sei, und Prof. Snape beschäftigte Harry damit, vergammelte Flubberwürmer auszusortieren oder die alten Karteikästen von Hausmeister Filch in Ordnung zu bringen. Allerdings mussten die Strafarbeiten oftmals ohne Magie verrichtet werden.
Der falsche Prof. Moody hielt nicht allzu viel vom Lerneffekt dieser Beschäftigungen und verwandelte Draco auf der Stelle in ein Frettchen, als er ihn erwischte, wie er Harry im Treppenhaus einen Fluch hinterher schickte.
Prof. Umbridge agierte lieber heimlich bei ihren Schüler-Quälereien. Nach außen hin als "Sätze schreiben" getarnt, waren ihre Strafarbeiten mit einer magisch schneidenden Feder nichts anderes als Körperverletzung.

Stand des Eintrags: 2007-05-28 11:05:23

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...