Dungeon

Kerker - ** keine HaD-Übersetzung **

Orte, Hogwarts

Buch: HPI | Kapitel: 8

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 150/ P. 101

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"dungeon" = Kerker; Bergfried
– "donjon" (altfrz.) = Bergfried in mittelalt. Burgen

Kommentare zum Eintrag

Unter der Eingangshalle von Hogwarts beginnt ein Labyrinth von Gängen und unzähligen Kerkern, das bis unter den See reicht. Die Luft ist hier deutlich kühler als im restlichen Gebäude und im Winter bildet der Atem Nebelschwaden. Hinter einer verborgenen Tür befindet sich der Gemeinschaftsraum der Slytherins.
In einem anderen Gang hat Prof. Snape in unmittelbarer Nähe des Klassenraums für Zaubertränke sein Büro und seine Privaträume. Nicht weit davon entfernt versteckte Hagrid Anfang der Vierziger den jungen Aragog.
Ein weiterer Gang führt zu einem Kerker, der groß genug ist die Festgesellschaft des Fast Kopflosen Nick zu seiner Todestagsfeier 1992 aufzunehmen.
Doch es gibt auch Gewölbe, die nicht durch die Eingangshalle zu betreten sind. So befand sich der Eingang zum Versteck des Steins der Weisen im 3. Stock in einem für die Schüler verbotenen Flur. Auch die Kammer des Schreckens war nur über ein Kanalsystem erreichbar, das seinen Einstieg im 1. Stock in Myrtes Klo hatte.

Stand des Eintrags: 2007-05-25 02:00:04

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...