Firenze

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Magische Wesen, Hogwarts

Buch: HPI | Kapitel: 15

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 279/ P. 187

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"Firenze" (ital.) = Florenz – Stadt in der Toskana; Wirkungsstätte von Galileo Galilei, einem der größten Astronomen der Geschichte

Kommentare zum Eintrag

Der Zentaur Firenze lebte mit seiner Herde im Verbotenen Wald von Hogwarts.
Er hat langes, weiß-blondes Haar und ausdrucksvolle blaue Augen. Sein Körper ist mit Palomino-farbenem, goldschimmerndem Fell bedeckt.
Im Frühjahr 1992 zog er sich Banes Kritik zu, als er Harry Potter auf sich reiten ließ, um ihn vor Voldemort in Sicherheit zu bringen.
Im Gegensatz zu den anderen Zentauren möchte er nicht fatalistisch das Schicksal der Sterne sich erfüllen lassen, sondern ist bereit den Menschen im Kampf gegen Voldemort zu helfen.
So nahm er es auch in Kauf, dass seine Herde ihn verstieß, nachdem er im Frühjahr 1996 Prof. Dumbledore zusagte, an Prof. Trelawneys Stelle den Wahrsageunterricht in Hogwarts zu übernehmen. Dafür wurde ihm in Hogwarts ein freundliches Willkommen bereitet. Dumbledore verzauberte Klassenzimmer 11, so dass es wie eine Waldlichtung unter offenem Himmel aussah; und Schülerinnen wie Parvati Patil und Lavender Brown waren begeistert von dem ungewöhnlichen neuen Lehrer.
Im darauffolgenden Jahr teilte er sich, sehr zum Leidwesen seiner Kollegin, mit Sibyll Trelawney die Stelle.
Bei der Schlacht von Hogwarts kämpfte er von Beginn auf Harrys Seite und wurde dabei schwer verletzt, erholte sich aber wieder davon.

Stand des Eintrags: 2008-12-23 16:18:27

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...