Fountain of Magical Brethren

Brunnen der Magischen Geschwister - Springbrunnen der Magischen Bruderschaft

Orte, Ministerium

Buch: HPV | Kapitel: 7

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 154/ P. 117

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"brethren" (engl.) – alte Form des Plurals von "brother", heute nur noch im übertragenen Sinn gebraucht

Kommentare zum Eintrag

Dieser Springbrunnen stand im Atrium des Zaubereiministeriums und sollte die magische Verbundenheit zwischen Zauberern, Hexen, Zentauren, Kobolden und Elfen symbolisieren.
Allerdings entbehrte die Darstellung der goldenen Statuen nicht einer gewissen Realsatire.
So hatte der dargestellte Zauberer ein etwas zu selbstzufriedenes Gesicht, die Hexe lächelte aufgesetzt wie bei einem Schönheitswettbewerb, und die stolzen Zentauren und Kobolde würden in Wirklichkeit die beiden nie derart anhimmeln wie die Figuren des Brunnens. Lediglich der Hauself in seiner kriecherischen Darstellung schien Harry Potter aus dem echten Leben nachempfunden zu sein.
Das beste an dem Brunnen war, dass sämtliche Geldspenden, die in das Bassin geworfen wurden, dem St.-Mungo-Hospital für Magische Krankheiten und Verletzungen zugute kamen.
Beim Kampf im Ministerium erweckte Dumbledore die Statuen zum Leben. Den Zauberer postierte er zu Harrys Schutz zwischen diesem und Voldemort, die Hexe fesselte Bellatrix Lestrange an den Boden, der Zentaur bedrängte Voldemort und Kobold und Hauself bewachten die Kamine des Atriums.
Zaubereiminister Cornelius Fudge war bei seinem Eintreffen im Ministerium zutiefst unglücklich und verwirrt über die völlige Zerstörung des Brunnens.

Stand des Eintrags: 2005-06-21 13:56:21

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...