Gillyweed

Dianthuskraut - ** keine HaD-Übersetzung **

Zaubertränke und Kräuterkunde

Buch: HPIV | Kapitel: 26

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 513/ P. 426

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"gillyflower" (engl.) =
1. Goldlack (Cheiranthus cheiri), giftige Pflanze, die im Mittelmeerraum und Asien beheimatet ist
2. Nelke (Dianthus caryophyllus)
"gill" (engl.) =
1. Kiemen
2. Maßeinheit für Flüssigkeiten (0,118 l)
3. Mädchen, junge Frau, Geliebte
"weed" (engl.) = Kraut

Kommentare zum Eintrag

Magische Pflanze aus dem Mittelmeerraum, die nach Verzehr bewirkt, dass einem vorübergehend Kiemen und Schwimmhäute wachsen.
Ihre Anwendundung ist in dem Buch "Magische Wasserpflanzen des Mittelmeers und ihre Wirkungen" beschrieben.
Dobby stiehlt die Pflanze für Harry Potter aus Snapes Vorräten, da Harry bis dahin kein Mittel gefunden hatte, um bei der 2. Aufgabe des Trimagischen Turniers während einer Stunde unter Wasser zu bleiben.
Nachdem Harry eine Handvoll des gummiartigen Krauts gekaut hat, geschieht einige Momente nichts, bis plötzlich seine Atmung aussetzt und ihm am Hals unterhalb der Ohren Kiemen wachsen. Schwimmhäute an Fingern und Zehen beschleunigen seine Bewegung unter Wasser, und auch seine Wahrnehmung passt sich an: Das eiskalte Wasser erscheint ihm angenehm kühl und leicht, und er kann auch in den trüben Tiefen klar sehen. Die Wirkung des Dianthuskraut hält gut eine Stunde lang an.

Stand des Eintrags: 2007-05-12 13:11:54

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...