Gregorovitch

Gregorowitsch - Gregorovitch

Personen

Buch: HPIV | Kapitel: 18

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 324/ P. 271

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"Gregorovitch" (russ.) = Sohn des Gregori
Spekulation1. Charles Gregorowitsch = berühmter Violinvirtuose
Spekulation2. James Gregory (1638-1675), schott. Mathematiker, der das Gregorianische (Spiegel-) Teleskop entwickelte

Kommentare zum Eintrag

Gregorowitsch war ein Zauberstabmacher, der besonders außerhalb Englands sehr bekannt und angesehen war. Etwa um 1900 setzte er das Gerücht in die Welt, im Besitz des sagenumwobenen Elderstabs zu sein. Ollivander, der seinen ausländischen Kollegen zwar als einen Könner seines Fachs schätzte, aber dessen Gestaltung recht ungewöhnlich gefunden hatte, glaubte, er hätte dies getan um sein Geschäft anzukurbeln. Gregorowitsch war aber tatsächlich im Besitz des Elderstabs und dieser wurde ihm wohl in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts von Grindelwald gestohlen. Wahrscheinlich um 1988 begab sich Gregorowitsch in den Ruhestand. Der Zauberstab von Viktor Krum war einer der letzten, die er anfertigte. Nach der Machtübernahme von Voldemort versteckte er sich, wurde aber von diesem bei dessen Suche nach dem Elderstab aufgespürt, gefoltert und anschließend getötet, nachdem er ihm keine Auskunft geben konnte, wo sich zu diesem Zeitpunkt der Elderstab befand und ihm auch nicht den Namen des Diebes nennen konnte.

Stand des Eintrags: 2008-03-11 12:01:41

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...