Head of House

Hauslehrer / Hauslehrerin - ** keine HaD-Übersetzung **

Hogwarts

Buch: HPI | Kapitel: 8

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 149/ P. 100

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Den vier Häusern der Hogwarts-Schule ist jeweils ein Lehrer überstellt, der für die Belange seiner Internatsschüler außerhalb der Unterrichtszeiten zuständig ist.
Voraussetzung für den Posten des Hauslehrers ist es, dass man selbst als Schüler diesem Haus angehörte.
So ist die Hauslehrerin von Gryffindor in den 1990er Jahren Prof. McGonagall, nachdem 50 Jahre zuvor Albus Dumbledore dieses Haus betreute. Hauslehrer der Slytherins ist Prof. Snape, bei den Hufflepuffs Prof. Sprout und für die Ravenclaws ist Prof. Flitwick zuständig.
Es bleibt natürlich nicht aus, dass sich die Lehrer mit ihren Häusern stark identifizieren. So ist es auch zu erklären, dass Prof. McGonagall, die einerseits in puncto Disziplin an ihre Schüler die höchsten moralischen Ansprüche stellt, andererseits aktiv die Quidditch-Mannschaft von Gryffindor fördert, wenn sie Harry einen funkelnagelneuen Nimbus 2000 schenkt.
Niemand von den Hauslehrern ist jedoch so offensichtlich parteiisch wie Prof. Snape, der Vergehen der Slytherins generell nie ahndet, sondern die Schuld immer bei den anderen Schülern sucht. Zum Glück für Harry und Ron darf aber nur der eigene Hauslehrer ein Strafmaß festlegen, das über den Abzug von Hauspunkten oder die Verteilung von Strafarbeiten hinaus geht. Diese Regel wurde allerdings in Harrys 5. Jahr von der Großinquisitorin Prof. Umbridge aufgehoben, die sich selbst das Recht herausnahm, höhere Strafen zu verhängen.

Stand des Eintrags: 2007-05-11 03:02:08

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...