Jorkins, Bertha

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Personen, Ministerium

Buch: HPIV | Kapitel: 1

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 14/ P. 15

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

SpekulationMr Jorkins – Anwalt in Charles Dickens´ Roman "David Copperfield"
"Bertha" (ahdt.) = die Glänzende

Kommentare zum Eintrag

Bertha Jorkins wurde Ende der 50er Jahre geboren und besuchte die Schule in Hogwarts bis Mitte der 70er, da sie laut Sirius Black einige Jahre älter war als er. Sie soll zwar keine große Leuchte in der Schule gewesen sein, aber ein sehr gutes Gedächtnis für Klatsch gehabt haben, was sie regelmäßig in Schwierigkeiten brachte, da sie nicht wusste, wann es besser ist zu schweigen. So wurde sie verhext, als sie ihre Mitschülerin Florence und deren Freund aufziehen wollte.
Nach ihrer Schulzeit fand sie in der Abteilung für Magische Strafverfolgung eine Anstellung als Sekretärin des Abteilungsleiters Bartemius Crouch sen., dem sie ab und an Unterlagen zum Unterschreiben nach Hause brachte. So erfuhr sie von dem Versteck seines Sohnes und wurde, als sie ihren Chef darauf ansprach, mit einem sehr starken Gedächtniszauber belegt, der sie auf Dauer schädigte. Crouch schob die vergesslich gewordene Bertha Jorkins in die Abteilung für Magische Spiele und Sportarten ab.
Als Mrs Jorkins im Sommer 1995 aus ihrem Urlaub in Albanien, wo sie ihren Cousin besuchen wollte, nicht zurückkehrte, sah sich der Leiter der Abteilung Ludo Bagman nicht veranlasst, nach ihr suchen zu lassen. Lediglich Mr Crouch machte sich Sorgen und das nicht zu unrecht. Bertha Jorkins war in die Fänge von Lord Voldemort geraten, der durch Folter den Gedächtniszauber brach und somit von Barty Crouch jun., der Quidditch-Weltmeisterschaft und dem Trimagischen Turnier erfuhr. Nachdem Bertha für ihn wertlos geworden war, brachte er sie um.

Stand des Eintrags: 2005-09-01 01:06:48

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...