Karkaroff, Igor

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Personen, Todesser

Buch: HPIV | Kapitel: 15

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 260/ P. 217

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"Karkaroff" –
Spekulation 1. "Karr Karr" schreien im Russ. die Krähen
Spekulation 2. "karkas" (russ.) = Gerippe
Spekulation 3. "carcer" (lat.) = Kerker
"Igor" – "Yngvarr" (altskand.)
Igor ist heute ein typisch russ. Name

Kommentare zum Eintrag

Der Schulleiter des Durmstrang-Instituts ist groß und schlank, eine elegante Erscheinung mit kurzem weißem Haar und Spitzbart. Hinter seinem kalten Lächeln verbirgt er jedoch eine dunkle Vergangenheit: Karkaroff war einst ein Todesser. Als er von dem Auror Alastor Moody aufgespürt und verhaftet wurde, war er jedoch bereit, seine Kameraden zu verraten, um nach 6 Monaten Haft aus Askaban entlassen zu werden.
Zum Trimagischen Turnier reiste er im Oktober 1994 mit zwölf Schülern seiner Schule nach Hogwarts. Den Schülern gegenüber verhielt er sich autoritär und barsch; nur seinen Zögling Viktor Krum verwöhnte er mit besonderer Aufmerksamkeit.
Besorgt registrierte Karkaroff, dass das Dunkle Mal, mit dem Lord Voldemort seine Todesser gezeichnet hatte, über das Jahr hinweg immer stärker brannte, und versuchte mit Prof. Snape darüber zu sprechen.
Als Voldemort seine Getreuen zu seiner Wiederauferstehung versammelte, folgte Karkaroff dem Ruf nicht, sondern floh aus Angst vor der Rache der anderen Todesser noch in derselben Nacht.
Ein Jahr später, im Juli 1996 wurde Karkaroffs Leiche in einer Hütte hoch oben im Norden gefunden.

Stand des Eintrags: 2007-04-25 03:08:46

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...