Kneen, Gunhilda

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Personen, Geschichte, Quidditch

Buch: QA | Kapitel: 3

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 11/ P. 9

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"Kneen" –
O´Niadh (gäl.) = Krieger
"Gunhilda" –
"gunnr" (altnord.) = Kampf + "hildr" (altnord.) = Schlacht

Kommentare zum Eintrag

Die Frau von Goodwin Kneen war ursprünglich als Jägerin im Kwidditch-Spiel von Yorkshire gegen die Mannschaft von Ilkley vorgesehen. Da sie jedoch an Drachenpocken erkrankte, musste der Schmied Radulf für sie einspringen.
Aus diesen Grund war sie auch nicht erbaut darüber, dass ihr Gatte nach dem Sieg mit der Mannschaft und Schankwirtin Oona die ganze Nacht durchfeierte.
Ihren Unmut zeigte sie in einer geballten Ladung von Flüchen, die ihren Mann unter anderem kurzzeitig die Finger kosteten.

Stand des Eintrags: 2007-04-24 15:07:40

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...