Lacewing flies

Florfliegen - ** keine HaD-Übersetzung **

Zaubertränke und Kräuterkunde, Zutaten

Buch: HPII | Kapitel: 10

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 172/ P. 124

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"lacewing" (engl.) = Florfliege (fam. Chrysopidae)
"lacy wings" (engl.) = Spitzenflügel

Kommentare zum Eintrag

Florfliegen benötigt man neben einem Stück dessen, in den man sich verwandeln möchte, und anderen Zutaten für den Vielsafttrank.
Allein die Florfliegen müssen 21 Tage lang in dem Zaubertrank-Kessel schmoren.
Die Rezeptur für diesen komplizierten Trank ist in dem Bibliotheksbuch "Höchst Potente Zaubertränke" beschrieben.
Die Florfliegen sind mittlerweile selten anzutreffende, grünlich schimmernde Nützlinge, die an ihren zarten netzförmigen Flügeln sowie den perlenartigen Augen erkennbar sind. Nicht umsonst werden sie je nach Art Goldauge oder Grünes Perlenauge genannt.

Stand des Eintrags: 2005-08-28 00:59:44

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...