Longbottom, Augusta (Gran)

Longbottom, Augusta (Oma) - Longbottom, Augusta (Großmama) (HPI)

Personen

Buch: HPI | Kapitel: 6

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 105/ P. 71

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

Longbottom – Ort in West-Yorkshire – "long bottom" (mittelengl.) = langes Tal
Spekulation Longbottom – Hobbit-Dorf in "Der Herr der Ringe", wo Pfeifenkraut (Longbottom leaf) angebaut wurde.
"Augusta" (lat.) = die Erhabene

Kommentare zum Eintrag

Die Mutter von Frank Longbottom nahm dessen kleinen Sohn Neville bei sich auf, nachdem ihr Sohn und seine Frau Alice, durch die Folter der Todesser schwer geschädigt, in die geschlossene Station des St.-Mungo-Hospitals eingeliefert wurden.
Sie ist eine eindrucksvolle Dame, die spitzenbesetzte Kleider trägt und stets eine große, rote Handtasche bei sich hat. Auf ihrem Spitzhut thront ein ausgestopfter Geier. Neville liebt zwar seine strenge Großmutter, fürchtet sich jedoch auch etwas vor ihr, zumal sie immer wieder den Leuten erzählt, was für ein hervorragender Zauberer ihr Sohn gewesen wäre und dass Neville da leider nie heranreichen würde. Wenn beide in den Ferien gemeinsam Nevilles Eltern besuchen, reagiert sie auf Nevilles Mutter recht ungeduldig.
Mrs Longbottom ist auch eine Freundin von Griselda Marchbanks und wie diese steht sie 1995 fest hinter Albus Dumbledore.
Nach den Geschehnissen im Juni 1996 war sie sehr stolz auf ihren Enkel, der an Harry Potters Seite im Ministerium gekämpft hatte, und kaufte ihm gerne einen neuen Zauberstab. Allerdings war sie enttäuscht, dass Neville statt in Verwandlung nur in Zauberkunst einen UTZ würde machen können, was jedoch eher damit zu tun hatte, dass Augusta gerade in diesem Fach bei den ZAGs durchgefallen war, wie ihre Freundin Minerva McGonagall anmerkte.

Stand des Eintrags: 2007-04-20 13:19:30

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...