Magic Eye

Magisches Auge - ** keine HaD-Übersetzung **

Magische Gegenstände

Buch: HPIV | Kapitel: 12

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 194/ P. 163

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Alastor Moody trägt seit dem Verlust seines einen Auges in den 80er Jahren ein künstliches, etwa münzgroßes, kugelförmiges Auge von leuchtendem Stahlblau. Fast scheint es, als wäre dies für ihn ein Gewinn, da er mit seinem magischen Auge nicht nur eine 360-Grad-Rundumsicht hat, sondern auch durch Wände, Tische, sichtbare und unsichtbar machende Stoffe hindurch sehen kann.
Da es recht befremdlich wirkt, wenn Moody mit seinem richtigen Auge seinen Gesprächspartner fixiert, während das magische in der Augenhöhle rotiert und manchmal auch nur das Weiß seines Augapfels zeigt, wird er von vielen "Mad-Eye" genannt.
Zum Reinigen pflegt Moody sein magisches Auge herauszunehmen und in einem Glas Wasser zu baden.
Nach Moodys Tod gelangt das Auge in die Hände von Dolores Umbridge, die es in der Tür ihres Büros im Zaubereiministerium verwendet, um die Mitarbeiter zu überwachen. Als Harry, Ron und Hermine im Spätsommer 1997 heimlich in das Ministerium eindringen, entdeckt Harry das Auge und nimmt es an sich, um es später im Schatten eines knorrigen Baumes in allen Ehren zu bestatten. Dadurch wird allerdings im Ministerium offenkundig, dass sich Unbefugte im Gebäude befinden.

Stand des Eintrags: 2008-06-09 15:36:25

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...