Magic Fire*

** keine Carlsen-Übersetzung ** - magisches Feuer (L)

Magische Gegenstände

Buch: HPI | Kapitel: 4

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 56/ P. 40

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Seit Urzeiten gilt Feuer als das am schwierigsten zu beherrschende der vier Elemente, weshalb sich Zauberer viele Möglichkeiten haben einfallen lassen, dieses dienstbare Element zu beeinflussen. Dabei benötigen sie oftmals nicht einmal Brennmaterial.
Ein recht einfacher Zauber ist das Incendio zum Anzünden, auch wenn der Spruch nicht laut ausgesprochen werden muss. Hermines Spezialität sind tragbare, wasserdichte Feuer und Remus Lupin kann Feuer sogar auf seiner Hand tragen.
Besonders kunstvolle magische Feuer können ewig brennen. Je nach Art des Feuers brennt es normal gelb-rot, blau wie das Feuer des Feuerkelchs, oder es sprüht violette Funken, die meterhoch in den Himmel fliegen, wie bei dem Feuer, das Wurmschwanz für Voldemorts Wiederauferstehungstrank unter dem Kessel entfachte.
Manche magischen Feuer lassen sich durch einen Zaubertrank unbeschadet überstehen, wie Snapes Zaubertrankrätsel beweist. Solch ein Schutz gegen Verbrennungen wirkt auch im Flammengefrier-Zauber.
Eine andere Art von Feuernutzung ist die Reise mit den smaragdgrünen Flammen beim Einsatz von Flohpulver, das selbst bei unmittelbarer Berührung nur das Gefühl einer warmen Brise hinterlässt.
Albus Dumbledore vertrieb mit einem großen Feuerring, dessen Flammen er aus der Spitze seines Zauberstabs hervorbrachte, eine Horde licht- und wärmescheuer Inferi, die ihn und Harry angriffen.
Wenn ein Feuer unkontrolliert ausbricht, hilft ein Feuerlöschzauber, der auch bei der Bändigung von Drachen gebräuchlich ist.

Stand des Eintrags: 2007-04-18 01:22:51

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...