Malfoy, Lucius

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Personen, Todesser, Stammbaum der Blacks

Buch: HPII | Kapitel: 4

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 54/ P. 42

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"Lucius" –
Spekulation 1. in der engl. Sage ein römischer Kaiser, der gegen König Arthur kämpfte und durch das Schwert Excalibur starb
Spekulation 2. St. Lucius, als Papst (253-254) Nachfolger von St. Cornelius
Spekulation 3. "lucius" (lat.) = lichte Gestalt; vgl. "Lucifer" (Beiname des Teufels)
"Malfoy" –
"mal foy" (altfrz.) = Hinterlist, Unaufrichtigkeit, böse Absicht

Kommentare zum Eintrag

Lucius Malfoy wurde ca. 1954 geboren. Er stammt aus einer alten Zaubererfamilie, die stolz auf ihr reinblütiges Erbe ist. Der Tradition seiner Familie folgend wurde er in Hogwarts dem Haus Slytherin zugeteilt.
Er benutzt einen Zauberstab aus Ulmenholz mit einem Kern aus Drachenherzfaser.
Lucius Malfoy hat ein blasses, spitzes Gesicht, hellblonde Haare und kalte graue Augen.
Er lebt mit seiner Frau Narzissa, geb. Black, und seinem Sohn Draco auf einem Landsitz in Wiltshire. In einer Geheimkammer dieses Hauses hält er schwarzmagische Gegenstände versteckt. Als Anhänger der dunklen Künste ist er auch Stammkunde bei Borgin & Burkes in der Nokturngasse.
Schon während des ersten Kampfes gegen Voldemort gehörte Malfoy zu den Todessern.
Nach Voldemorts Untergang konnte er jedoch das Zaubereiministerium von seiner angeblichen Unschuld überzeugen. Beim späteren Zaubereiminister Cornelius Fudge erkauften ihm großzügige Spenden, u.a. für das St.-Mungo-Hospital Einfluss auf das Wirken des Ministeriums.
In Harry Potters zweitem Schuljahr versuchte Malfoy, mit Bestechung, Erpressung und Heimtücke die Ereignisse in Hogwarts in seinem Sinne zu lenken. So kaufte er seinen Sohn in das Quidditchteam der Slytherins ein, als er die Mannschaft mit nagelneuen Nimbus 2001-Besen ausrüstete.
Vor Beginn des Schuljahres schmuggelte Malfoy zudem im Buchladen Flourish & Blotts Tom Riddles verzaubertes Tagebuch unter Ginny Weasleys Schulbücher. Als Ginny das Tagebuch benutzte, wurde sie von Riddle, dem späteren Lord Voldemort besessen und gezwungen, das Monster aus der Kammer des Schreckens freizusetzen.
Nachdem das Monster mehrere Schüler angegriffen hatte, erpresste Malfoy, der selbst Mitglied des Schulbeirats war, die übrigen Schulräte, damit sie für die Entlassung des Schulleiters Albus Dumbledore stimmten. Als die Situation in Hogwarts eskalierte, kamen seine Machenschaften jedoch ans Licht und Malfoy wurde aus dem Beirat ausgeschlossen.
Am 24. 06. 1995 war Lucius Malfoy bei der Wiederauferstehung Lord Voldemorts zugegen und gelobte seinem Herren erneut die Treue, die er im Juni 1996 beim Kampf im Zaubereiministerium als Anführer der Todesser unter Beweis stellen sollte.
Durch das Auftauchen Albus Dumbledores konnte Lucius Malfoy dort gefangengenommen und offiziell als Todesser enttarnt werden. Danach war er in Askaban inhaftiert.
Nach dem Tod von Albus Dumbledore kam er zusammen mit anderen Todessern bei einem vom Ministerium verschwiegenen Massenausbruch aus Askaban wieder frei und musste sich fortan besonders anstrengen, um in der Gunst Voldemorts zu bleiben, der ihn immer wieder demütigte. Z.B. indem er seinen Zauberstab für sich forderte, nachdem sein eigener bei dem Versuch, Harry während der Flucht der Sieben Potters zu töten, versagt hatte. Auch muss Malfoy seinen Landsitz Malfoy Manor Voldemort als Hauptquartier zur Verfügung stellen. Ab diesem Zeitpunkt hielten sich dort ständig verschiedene Todesser auf, z.B. seine Schwägerin Bellatrix Lestrange.
Im Kerker von Malfoy Manor wurden Ollivander und Luna Lovegood gefangen gehalten, später auch Harry und Ron sowie der Kobold Griphook und Dean Thomas.
Nachdem Harry, Hermine und Ron durch die Flucht aus Malfoy Manor dem Zugriff Voldemorts entzogen wurden, fiel Lucius Malfoy endgültig in Ungnade seines Herrn, der ihn zu Hausarrest verurteilte und zu niederen Diensten zwang. Während der Schlacht von Hogwarts hielt sich Lucius Malfoy, schwer misshandelt und zerlumpt, mit Voldemort in der Heulenden Hütte auf. Als Harry sich im Verbotenen Wald ausliefern wollte, sah er ihn in der Runde der Todesser, jedoch nahm Lucius Malfoy an der Schlacht von Hogwarts nicht teil sondern suchte zusammen mit Narcissa nach seinem Sohn.

Stand des Eintrags: 2008-10-07 16:30:54

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...