Marauder´s Map

Die Karte des Rumtreibers - ** keine HaD-Übersetzung **

Magische Gegenstände

Buch: HPIII | Kapitel: 10

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 201/ P. 144

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"maraud" (engl.) = marodieren, plündernd umherstreifen

Kommentare zum Eintrag

In den 70er Jahren entwickelten Tatze, Krone, Moony und Wurmschwanz diese Karte von Hogwarts und seinen umliegenden Ländereien. Durch ihre nächtlichen Streifzüge lernten sie das Schloss mit seinen sieben Geheimgängen nach draußen besser kennen als jeder Andere. Ihre Kenntnisse legten sie in dieser mit besonderen Zaubern ausgestatteten Karte nieder. Feine Tintenlinien stellen den Plan des Schlosses bis in die letzten Kleinigkeiten dar. Sogar benötigte Passwörter erschienen an den entsprechenden Stellen. Um vor unliebsamer Entdeckung sicher zu sein, ließen sie auch alle Personen, jedes Tier und jeden Geist als kleinen Punkt mit Namen erscheinen. Einzig der Raum der Wünsche, der den Rumtreibern nicht bekannt war, ist nie auf der Karte zu entdecken, selbst wenn sich eine Person zu dem jeweiligen Zeitpunkt darin aufhält.
Dank der verwendeten Geheimtinte erscheint die Karte normalerweise wie ein leeres Stück Pergament. Erst wenn man mit dem Zauberstab auf das Pergament tippt und dazu sagt: "Ich schwöre feierlich, dass ich ein Tunichtgut bin", wird sie sichtbar. Mit dem Spruch "Unheil angerichtet" lässt das Pergament sich wieder löschen und verbirgt seinen wahren Inhalt vor den Augen Unbefugter.
Dieses Hilfsmittel der "Magischen Tunichtgut GmbH" entdeckten die Weasley-Zwillinge in ihrem 1. Schuljahr im Büro des Hausmeisters Filch, der die Karte des Rumtreibers vor vielen Jahren konfisziert hatte.
Später vermachten sie Harry die Karte, damit er ungesehen nach Hogsmeade gelangen konnte. Als er mit der Karte von Prof. Snape erwischt wurde, ließen es sich die Erinnerungen der vier Rumtreiber nicht nehmen, ihren ehemaligen Mitschüler zu beschimpfen.
Als Ron während ihrer Suche nach den Horkruxen Harry und Hermine verlassen hatte, erwartete Harry, ihn auf der Karte in Hogwarts wiederzufinden. Dabei konnte er der Versuchung nicht widerstehen, die Karte auch nach dem Punkt von Ginny Weasley abzusuchen. Etwas nützlicher wurde die Karte für ihn, als er in der Schule nach dem Diadem von Rowena Ravenclaw suchte.

Stand des Eintrags: 2008-05-18 17:21:06

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...