Muggle-born Registration Commission

Registrierungskommission für Muggelstämmige - Kommission zur Registrierung Muggelstämmiger

Allgemein, Ministerium

Buch: HPVII | Kapitel: 11

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 216/ P. 172

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Gleich nachdem Voldemort das Zaubereiministerium übernommen hat, wird eine Kommission eingesetzt mit dem Auftrag, den Blutstatus eines jeden Zauberers festzustellen, angeblich um Aufschluss darüber zu erhalten, ob er seine magische Begabung von seinen Vorfahren geerbt hat und daher zu Recht einen Zauberstab benutzen darf. In Wahrheit geht es um die Ausgrenzung und Verfolgung der von den Anhängern Voldemorts verhassten „Schlammblüter“, wofür das Ministerium die Behauptung aufstellt, magische Fähigkeiten könnten nur ausschließlich durch direkte Fortpflanzung weitergegeben werden. Folglich wird Muggelstämmigen unterstellt, sie hätten ihre Magie durch Diebstahl oder Gewaltanwendung erworben. Diese „Usurpatoren magischer Macht“ will das Ministerium „ausrotten“, wie der Tagesprophet verkündet. Über die Medien und mit verteilten Flugblättern wird die Rassen-Ideologie Voldemorts, der selbst ein Halbblut ist, verbreitet und bewirkt natürlich große Angst und Unsicherheit, denn tatsächlich gibt es schon lange keine absolut reinblütigen Zaubererfamilien mehr. Da diejenigen, die keine enge Verwandtschaft mit einem Zauberer nachweisen können, für ihr Leben und das ihrer Angehörigen fürchten müssen, sind viele geflohen und haben sich versteckt. So streifen verschiedene Gruppen von „Kopfgeldjägern“, Greifer genannt, durchs Land, um Verdächtige einzufangen und im Ministerium abzuliefern. Dort werden unter der Leitung von Dolores Umbridge, die der Kommission vorsteht, dem Todesser Yaxley, und unter der Bewachung durch Dementoren Scheinprozesse abgehalten, um den Blutstatus zu bestimmen. -
Auf der Suche nach dem Medaillon von Salazar Slytherin dringen Harry, Ron und Hermine in der Gestalt von Mitarbeitern in das Ministerium ein. Dabei wird der vermeintliche Reg Cattermole, dessen Gestalt Ron mithilfe von Vielsafttrank angenommen hat, sofort von Yaxley mit einem Arbeitsauftrag vesehen. Gleichzeitig soll die Frau dieses Mitarbeiters zur Feststellung ihres Blutstatus’ verhört werden. Hermine in der Gestalt von Malfalda Hopkirk wird von Dolores Umbrigde als Protokollantin zu eben diesem Prozess abgeordnet. –
Nachdem Harry, der als Runcorn und unter seinem Tarnumhang als einziger Zeit hat, nach dem Medaillon zu suchen, dieses in dem Gerichtssaal im 10. Stock am Hals von Dolores Umbridge findet, gelingt es ihm und Hermine sowohl das Medaillon zu entwenden als auch Mary Cattermole sowie die im Flur von Dementoren bewachten Angeklagten in einer spektakulären Aktion zu befreien und mit ihnen aus dem Ministerium zu fliehen.
Diese Verfolgungspolitik findet erst mit dem Tod Voldemorts ein Ende. – Die Autorin erschafft mit dieser Konstruktion eine deutliche Karikatur realer rassistischer Systeme, nicht zuletzt dient das Dritte Reich in Deutschland als Vorbild dafür.

Stand des Eintrags: 2007-12-05 16:26:46

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...