Phoenix tail-feathers

Phönix-Schwanzfeder - ** keine HaD-Übersetzung **

Zauber und Zaubersprüche, Magische Gegenstände

Buch: HPI | Kapitel: 5

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 95/ P. 65

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Albus Dumbledore übergab vor Jahrzehnten zwei Schwanzfedern seines Phönix Fawkes dem Zauberstabmacher Ollivander, der sie als Kernmaterial in jeweils einem Eibenstab und einen Stechpalmenstab verwendete.
Nachdem Tom Riddle, der spätere Lord Voldemort, 1938 bei Ollivander den Zauberstab aus Eibe erwarb, sah es der Zauberstabmacher als seine Pflicht an, Dumbledore darüber zu informieren, dass am 31. 07. 1991 der zweite Stab an Harry Potter verkauft wurde.
So konnte sich Dumbledore im Juni 1995 auch erklären, wie es beim Duell zwischen Voldemort und Harry zu dem Fluchumkehreffekt kommen konnte.
Die Federn von Fawkes, dem Namensgeber des Phönix-Ordens spielen auch als Kommunikationsmittel zwischen den einzelnen Ordensmitgliedern eine Rolle. Nicht nur, dass sie, einem Feuerball gleichend, als Warnung in einem Raum auftauchen können, mit diesen Federn lassen sich auch geheime Briefe über große Entfernungen verschicken, ohne abgefangen zu werden.
Das scheint etwas mit der Fähigkeit des Phönix zu tun zu haben, an einem Ort verschwinden zu können, um an anderer Stelle wieder aufzutauchen.

Stand des Eintrags: 2007-03-06 22:10:16

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...