Potter, James

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Personen, Orden des Phönix

Buch: HPI | Kapitel: 1

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 17/ P. 14

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"James" – engl. Form von "Jakob" (hebr.) = der Ablöser
"Potter" – Ian Potter, Freund und Nachbarsjunge aus Rowlings Kindheit in Winterbourne

Kommentare zum Eintrag

James Potter, der Vater von Harry, wurde am 27. März 1960 als Sohn einer Zaubererfamilie geboren.
Wie sein Sohn hatte er widerspenstiges, am Hinterkopf abstehendes, schwarzes Haar und trug eine Brille. Überhaupt gleichen sich die beiden, mit Ausnahme der Augen, äußerlich sehr. James´ Zauberstab war aus Mahagoni, 11 Zoll lang, elastisch und hervorragend geeignet für Verwandlungen.
Während seiner Schulzeit in Hogwarts gehörte James zum Haus Gryffindor und traf hier seine besten Freunde Sirius Black, Remus Lupin und Peter Pettigrew. Sirius und James zählten zu den intelligentesten Schülern der Schule, gleichzeitig waren sie aber auch die größten Unruhestifter ihrer Zeit. James genoss es, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, und tat einiges, um im Mittelpunkt zu stehen.
Weil Remus ein Werwolf war, wurden die Freunde in ihrem 5. Jahr heimlich Animagi, um ihm Gesellschaft leisten, wenn er sich bei Vollmond in einen Wolf verwandelte. Von James´ Animagusgestalt, einem Hirsch, sind auch sein Spitzname Krone und die Gestalt von Harrys Patronus abgeleitet. Auf ihren nächtlichen Ausflügen in und um Hogwarts lernten sie jeden Winkel kennen und verewigten ihre Kenntnisse in der Karte des Rumtreibers. Hierbei war auch James´ Tarnumhang nützlich, den Harry später als Erbstück erhielt.
In Hogwarts begann auch der unversöhnliche Hass zwischen James und dem gleichaltrigen Severus Snape, der ein leidenschaftlicher Anhänger der dunklen Künste war. Ihre Feindschaft wurde selbst nicht gemildert, als James einmal Snapes Leben rettete. James und Sirius misshandelten Snape manchmal aus lauter Langeweile und um die Aufmerksamkeit der Umstehenden, insbesondere von Lily Evans, zu erregen.
James war ein hervorragender Quidditchspieler, Gewinner des Quidditch-Pokals und wurde in seinem siebten Schuljahr Schulsprecher in Hogwarts.
Nach dem Ende seiner Schulzeit heiratete James Lily Evans. Über seine berufliche Tätigkeit ist bisher nichts bekannt. Zumindest hinterließen ihm seine Eltern ein beträchtliches Vermögen, so dass er keiner gut bezahlten Beschäftigung nachgehen musste, um seine Familie zu ernähren.
James Potter war wie seine Frau Lily Mitglied des ersten Phönixordens. Beide widerstanden Voldemorts Angriffen dreimal, weshalb ihr ungeborenes Kind als Erfüller von Sibyll Trelawneys Prophezeiung in Frage kam. Auf Anraten Albus Dumbledores versteckten sie sich mit Hilfe des Fidelius-Zaubers in Godrics Hollow. Als ihren Geheimniswahrer wählten sie nicht Sirius Black, wie mit Dumbledore besprochen, sondern Peter Pettigrew. Nach nur einer Woche verriet Pettigrew ihr Versteck an Lord Voldemort, so dass dieser sie an Halloween 1981 aufspüren und töten konnte. Nur der einjährige Harry, den uralte Magie schützte, überlebte Voldemorts Todesfluch.

Stand des Eintrags: 2007-07-24 13:11:48

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...