Rabnott, Modesty

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Personen, Geschichte, Quidditch

Buch: QA | Kapitel: 4

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 14/ P. 12

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"Rabnott" –
Spekulation "rabbian" (altengl.) = wüten, in Rage geraten +
"nóð" (altengl.) = Kühnheit, Verwegenheit, Wagemut
"modesty" (engl.) = Anstand, Bescheidenheit

Kommentare zum Eintrag

1269 wollte sich die Gegnerin der Schnatzerjagd, Madam Rabnott aus Kent ein Cuaditch-Spiel ansehen. Zu ihrer Empörung musste sie miterleben, wie Barberus Bragge, das damalige Oberhaupt des Magischen Rats einen Schnatzer zum Wettkampf mitbrachte und dem Fänger des kleinen goldenen Vogels 150 Galleonen versprach. Keiner der Spieler kümmerte sich mehr um das Match und die Zuschauer zwangen den armen Vogel mit Abwehrzaubern auf dem Spielfeld zu bleiben.
Da Bragge sie verhöhnte, nachdem er von ihr zur Rede gestellt wurde, machte sie dem Treiben mit einem Aufrufezauber ein Ende und rannte mit dem Vogel davon.
Der Magische Rat verurteilte sie zu 10 Galleonen Bußgeld, die sie jedoch nicht aufbringen konnte. So musste sie ihr Haus verkaufen und mit ihrem Hippogreif bei ihrer Schwester Prudence einziehen.
Ihr zu Ehren wurde später das Modesty-Rabnott-Schnatzer-Reservat benannt.

Stand des Eintrags: 2007-04-02 02:17:54

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...