Room of Requirement

Raum der Wünsche - Raum der Erfordernis

Orte, Hogwarts

Buch: HPV | Kapitel: 18

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 453/ P. 343

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Ein verborgener Raum in Hogwarts, der sich nur jenen öffnet, die dringend seiner Hilfe bedürfen. Aus diesem Grund liegt über dem Raum auch ein Unortbarkeits-Zauber, der z.B. auch verhindert, dass der Raum und seine Benutzer auf der Karte des Rumtreibers angezeigt werden.
Der Raum der Wünsche wechselt Größe und Ausstattung je nach Anforderung. Dobby, der Harry über diesen Raum informiert, nennt ihn auch den Da-und-fort-Raum.
Er befindet sich im 7. Stock gegenüber dem Wandteppich von Barnabas dem Bekloppten und zeigt nur jenen eine Tür, die dreimal vor dem Raum auf- und abgehen und sich dabei fest vorstellen, was sie darin erwarten. Sobald der Betreffende die Tür hinter sich zugeschlagen hat, verschwindet sie wieder.
Fred und George flohen hier vor Filch in eine Besenkammer und Harry, Ron und Hermine fanden einen Übungsraum für Dumbledores Armee. Dabei dürfte die Ausstattung von allen dreien bestimmt worden sein. Harry, der sich vor einer Entdeckung durch Prof. Umbridge sorgte, entdeckte Feindglas und Spickoskop, Hermine war begeistert über eine Bibliothek mit Selbstverteidigungsbüchern und Ron, der sich daran erinnerte, wie oft er vor der 3. Aufgabe des Trimagischen Turniers von Harry geschockt wurde, war erleichtert über die vielen Seidenkissen im Raum.
Einzig die "Ich-möchte-was-verstecken"-Vision präsentiert sich allen Geheimniskrämern auf gleiche Weise: riesig wie eine Kathedrale mit hohen, schmalen Fenstern, finden sich hier ganze Straßen von Verborgenem. Alte Waffen liegen zwischen Stapeln mit Schmuckstücken, giftigen Zaubertränken oder verbotenen Büchern. Allein Prof. Trelawneys Sherryflaschen dürften eine stattliche Sammlung ausmachen. Harry versteckte 1997 in einem Schrank sein Exemplar von Zaubertränke für Fortgeschrittene und Draco Malfoy reparierte hier das kaputte Verschwindekabinett, durch das er schließlich mehrere Todesser nach Hogwarts einschleuste.
Nachdem Severus Snape Schulleiter geworden war, formierte sich Dumbledores Armee erneut und leistete innerhalb der Schule Widerstand. Dafür nutzten sie wieder den Raum der Wünsche, der nach und nach zum Versteck für bedrohte Schüler wurde. Er sah nun aus wie das Innere eines prächtigen Baumhauses. Da alle Geheimgänge zum Schloss von Demetoren bewacht waren, die in dem Raum wohnenden Schüler aber mit Essen versorgt werden mussten, öffnete sich ein neuer Geheimgang zum Eberkopf, den Harry, Ron und Hermine benutzten, um in die Schule zu gelangen. Vor der Schlacht von Hogwarts wurden auf diesem Weg die minderjährigen Schüler evakuiert und die, die auf Harrys Seite kämpfen wollten, konnte in das Schloss gelangen.
Harry erinnerte sich an ein Diadem, das er im Raum der Verborgenen Dinge - die Versteck-Version des Raums der Wünsche - in der Hand hatte, als er das Buch des Halbblutprinzen dort versteckt hatte. In diesen Teil konnten er, Ron und Hermine nur vom Gang aus gelangen, nachdem alle den Raum der Wünsche verlassen hatten. Dabei wurden sie von Draco Malfoy, Crabbe und Goyle beobachtet, die ihnen heimlich folgten und ihnen heftige Duelle lieferten, bei denen sogar Todesflüche von Crabbe ausgesprochen wurden. Letztlich beschwor er ein Dämonsfeuer herauf, das er selbst nicht und die anderen nur knapp überlebten. Dabei wurden sehr viele der versteckten Gegenstände vernichtet, u.a. einer der Horkruxe. Ebenfalls offen blieb, ob der Raum der Wünsche danach noch funktionierte

Stand des Eintrags: 2008-07-15 16:49:32

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...