Secret passages

Geheimgänge - ** keine HaD-Übersetzung **

Orte, Hogwarts

Buch: HPI | Kapitel: 9

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 168/ P. 114

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

In Hogwarts gibt es zahlreiche Geheimgänge. Allein sieben davon führen aus der Schule heraus und sind auf der Karte des Rumtreibers verzeichnet. Hausmeister Argus Filch kennt nach Auskunft Fred Weasleys davon vier, unter anderem wohl den Geheimgang bei Gregor dem Kriecher im 5. Stock. Ein geräumiger Gang begann in den 70er Jahren hinter einem Spiegel im 4. Stock, ist aber im Winter 1992 eingestürzt. Ein anderer Gang verbirgt sich im 3. Stock hinter der Statue der Gunhilda von Gorsemoor, einer buckligen, einäugigen Hexe, und führt direkt in den Keller des Honigtopfes.
Nachdem es Sirius Black im Herbst 1993 zweimal gelang, unbemerkt ins Schulgebäude zu gelangen, musste Filch sämtliche Ritze und Mauselöcher, aus Sorge es könnte sich dahinter ein Geheimgang befinden, zugipsen. Doch von Gunhilda wusste er nichts.
Außerdem gibt es auf dem Hogwartsgelände seit Anfang der 70er Jahre einen Geheimgang unter der Peitschenden Weide, der zur Heulenden Hütte führt.
Andere Gänge bilden Abkürzungen zwischen verschieden Stockwerken. Aus dem 4. Stock kann man hinter einem Wandteppich eine Treppe finden, die zwei Etagen tiefer endet.
Einen recht speziellen Geheimgang schuf der Gründer Salazar Slytherin persönlich, als er einen Eingang für seine unterirdische Kammer des Schreckens in dem heutigen Klo der Maulenden Myrte versteckte.

Stand des Eintrags: 2007-03-28 14:48:03

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...