Seventh floor

der siebente Stock - ** keine HaD-Übersetzung **

Orte, Hogwarts

Buch: HPI | Kapitel: 9

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 178/ P. 120

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Das oberste Stockwerk von Schloss Hogwarts ist das siebente. Kommt man über die Treppe aus den unteren Stockwerken hoch, so begegnet man als erstes der Statue von Lachlan dem Lulatsch. Hier versuchte sich Ron 1955 nach seinem heimlichen Quidditch-Training vor seinen Brüdern Fred und George zu verstecken, da er glaubte, sie würden ihn auslachen, wenn sie hören, dass er Quidditch-Hüter für Gryffindor werden möchte.
Auf dieser Etage finden sich auch die Zugänge zu den meisten Türmen von Hogwarts.
Der Zugang zum Gryffindor-Turm ist hinter dem Porträt der fetten Dame verborgen und auch der Westturm mit der Eulerei geht von diesem Stockwerk ab. Die beiden Türme sind durch mindestens zwei mögliche Wege miteinander verbunden, der kürzere führt an der Büste von Paracelsus vorbei, auf dem umständlicheren Weg trifft man die Statue von Wilfried dem Wehmütigen. Nicht weit von der Eulerei entfernt, gegenüber dem Wandteppich von Barnabas dem Bekloppten, liegt der unsichtbare Eingang zum Raum der Wünsche. Die kahle Wand wird auf der einen Seite von einem Fenster, auf der anderen in einer Nische von einer drachenförmigen, mannshohen Vase begrenzt. Den Gang rechts entlang findet sich eine Jungentoilette, die Harry, als die DA entdeckt wurde, als Versteck vor Prof. Umbridge ins Auge gefasst hatte.
Im Westflügel des siebenten Stocks findet sich außerdem das Büro von Professor Flitwick und über einen weiter abgelegen Flur erreicht man eine Wendeltreppe, die zum Wahrsage-Klassenraum im Nordturm führt.
Wie in scheinbar jedem Stockwerk, gibt es auch im siebenten Stock eine Besenkammer.

Stand des Eintrags: 2007-03-28 03:44:12

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...