Shuntbumps

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Quidditch, Geschichte

Buch: QA | Kapitel: 2

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 7/ P. 6

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"shunt" (engl.) = beiseite schieben, kaltstellen
"bump" (engl.) = (zusammen)stoßen, anrempeln

Kommentare zum Eintrag

Im Mittelalter war Shuntbumps ein sehr beliebtes Besenspiel aus dem englischen Devon.
Es erinnerte an einen Turnierkampf, bei dem es darum ging möglichst viele Teilnehmer vom Besen zu hauen.
Sieger war, wer am Schluss übrig blieb.
Shuntbumps wird heute noch gern von Kindern gespielt.

Stand des Eintrags: 2007-03-26 20:34:08

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...