Sphinx

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Magische Wesen

Buch: HPIV
FB | Kapitel: 31

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 657
54/ P. 546
39

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"Sphinx" – "sphingo" (griech.) = erwürgen –
eventl. auch von "spanch" (ägypt.) = das, was das Leben empfängt

Kommentare zum Eintrag

Die Ägyptische Sphinx hat einen Menschenkopf, einen Löwenkörper und mächtige, klauenbewehrte Tatzen. Ihr langer gelber Schwanz endet in einem braunen Haarbüschel. Sie wird seit über 1000 Jahren als Bewacher von Schätzen und Zufluchtsorten eingesetzt. Normalerweise wird sie nur gefährlich, wenn das ihr Anvertraute bedroht wird.
Laut Tagesprophet sollen bei Gringotts Sphinxe als Wachen der Hochsicherheitsverliese eingesetzt werden.
Die Sphinx ist ein sehr kluges Wesen, das mit seiner tiefen, heiseren Stimme sein Gegenüber gerne mit Rätseln herausfordert.
Als Harry im Irrgarten des Trimagischen Turniers erstmals eine Sphinx zu Gesicht bekam, erinnerte er sich daran etwas über sie im Monsterbuch der Monster erfahren zu haben. Nachdem er ihr Rätsel lösen konnte, hatte er auch diesen Teil der 3. Aufgabe bestanden.
Durch Kunst und Literatur sind auch den Muggeln Sphinxe bekannt. Bei den Ägyptern war die Sphinx eine Statue, die den König oder Pharao als Sonnengott darstellte. Sie zeigte einen männlichen Löwen mit einem Menschenkopf, aber auch Widder- und Sperberköpfe waren gebräuchlich. Manche hatten auch Flügel. Bei den Griechen handelte es sich um eine Dämonin der Zerstörung und des Pechs, die ein Löwe mit Vogelflügeln, dem Kopf einer Frau und einem Schlangenschwanz war. Ihre Leidenschaft waren Rätsel.

Stand des Eintrags: 2007-03-20 22:24:29

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...