Thicknesse, Pius

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Personen, Todesser, Ministerium

Buch: HPVII | Kapitel: 1

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 13/ P. 12

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

pius (lat) = fromm, pflichtbewusst; Pius war der Name von 12 Päpsten; thick (engl.) = dick, dumm; Captain Philip Thicknesse (1719 - 1792), Brit. Autor und Exzentriker

Kommentare zum Eintrag

Pius Thicknesse, der Chef der Abteilung für magische Strafverfolgung, hat lange, schwarze Haare und Bart mit grauen Strähnen und erinnert mit seiner vorstehenden Stirn und den glitzernden Augen an einen Krebs, der unter einem Stein herausschaut.
Er wurde im Juli 1997 von Yaxley mit dem Imperius Fluch belegt, um für die Todesser Einfluss im Zaubereiministerium zu erlangen und dessen Übernahme durch Lord Voldemort vorzubereiten.
Unter der Wirkung des Fluchs verbot Thicknesse bei Strafandrohung, das Haus mit magischen Mitteln zu betreten oder zu verlassen, um Harry Potter bis zu dessen 17. Geburtstag dort festzusetzen.
Nach der Ermordung des Zaubereiministers Rufus Scrimgeour am 1. August 1997 wurde Thicknesse als eine Marionette von Lord Voldemort dessen Nachfolger.
Als Harry, Ron und Hermine am 2. September 1997 in das Zaubereiministerium eindrangen, traf Thicknesse auf Harry in der Gestalt Runcorns, bemerkte die Verwandlung aber nicht. Auch als er wenig später in Dolores Umbridges Büro kam, in dem Harry gerade Slytherins Medaillon suchte und im letzten Moment den Tarnumhang überstreifen konnte, verpasste er die Chance, Harrys Eindringen in das Ministerium zu entdecken.
Während der Schlacht von Hogwarts im Mai 1998 erhielt Thicknesse von Percy Weasley zusammen mit dessen Kündigung einen netten Fluch, der ihn in eine Art Seeigel verwandelte.
Thicknesse kämpfte bis zum Schluss für Voldemort und wurde am Ende in der Großen Halle von Percy und Arthur Weasley niedergestreckt.

Stand des Eintrags: 2008-07-03 23:24:10

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...