Triwizard Tournament

Trimagisches Turnier - Turnier der drei Zauberer (HPIV)

Allgemein

Buch: HPIV | Kapitel: 12

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 196/ P. 165

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

** Zu diesem Artikel gibt es keine Übersetzungstipps. **

Kommentare zum Eintrag

Das Trimagische Turnier, ein Wettbewerb zwischen den drei größten europäischen Zaubererschulen Beauxbatons, Durmstrang und Hogwarts wurde ab Ende des 13. Jahrhunderts alle fünf Jahre abwechselnd an einer der drei Schulen abgehalten. Es galt als freundschaftlicher Wettbewerb und Mittel der Völkerverständigung, bis im 19. Jahrhundert die Zahl der Todesfälle beim Turnier für zu hoch erachtet und auf weitere Wettbewerbe verzichtet wurde. Erst 1994/95 wurde, nach sorgfältiger Vorbereitung durch das britische Zaubereiministerium, wieder ein Trimagisches Turnier in Hogwarts durchgeführt.
Bei dem Turnier wird jede Schule durch einen Schulchampion vertreten. Die Champions müssen in mehreren Aufgaben ihre Kühnheit, ihr Geschick und ihre Fähigkeiten im Zaubern unter Beweis stellen. Sie werden dabei von einer Jury beobachtet, die anschließend ihre Leistungen bewertet.
Beim Trimagischen Turnier 1994/95 durften nur volljährige Schülerinnen und Schüler antreten. Die Jury bestand aus den drei Schulleitern Olympe Maxime, Igor Karkaroff und Albus Dumbledore, sowie Bartemius Crouch sr. und Ludo Bagman vom Zaubereiministerium. Crouch wurde ab Dezember von seinem Assistenten Percy Weasley vertreten, bei der letzten Aufgabe sogar von Zaubereiminister Cornelius Fudge persönlich.
Das Turnier begann an Halloween mit der Auswahl der Schulchampions: Viktor Krum für Durmstrang, Fleur Delacour für Beauxbatons, und Cedric Diggory für Hogwarts. Aufgrund einer Manipulation des Feuerkelchs, der die Champions auswählte, wurde Harry Potter als vierter Champion benannt.
Wenige Tage nach der Auswahl der Champions folgte die Eichung der Zauberstäbe sowie am 24.11.1994 die 1. Aufgabe. Die 2. Aufgabe fand am 24.2.1995 und die 3. Aufgabe am 24.6.1995 statt. Der Weihnachtsball 1994, bei dem die Champions den Tanz anführten, zählte als gesellschaftliches Ereignis ebenfalls zu den offiziellen Veranstaltungen des Trimagischen Turniers.
Obwohl angesichts der Ereignisse während und nach der 3. Aufgabe kaum von einem regulären Ausgang des Turniers gesprochen werden kann, wurde Harry Potter zum Sieger erklärt und erhielt das Preisgeld von 1000 Galleonen. Über den Verbleib des Siegerpokals ist nichts bekannt.

Stand des Eintrags: 2007-03-13 10:51:10

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...