Vane, Romilda

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Personen, Schüler, Gryffindor

Buch: HPVI | Kapitel: 7

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 141/ P. 132

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

Vane - Familienname unterschiedlicher Herkunft, von "fein" (m.engl.) = glücklich oder "fain" (walis.) = schmal
"vane" (engl.) = Wetterfahne; Person, die ihre Meinung schnell und häufig ändert
"vain" (engl.) = eitel, eingebildet
Romilda - ital. Form von "Romhilde", von ahdt. "hrom" = Ruhm + "hild" = Kampf

Kommentare zum Eintrag

Romilda Vane wurde 1993 in Hogwarts eingeschult und vom Sprechenden Hut dem Haus Gryffindor zugeteilt. Sie hat große schwarze Augen, langes schwarzes Haar und ein markantes Kinn.
1996 zählte Romilda zu den Mädchen, die Harry Potter neuerdings sehr attraktiv fanden, seitdem er öffentlich rehabilitiert worden war und in Gerüchten als "der Auserwählte" bezeichnet wurde. Schon während der Fahrt im Hogwarts-Express versuchten Romilda und ihre Freundinnen erfolglos, Harry in ihr Zugabteil zu lotsen. Auch in den folgenden Monaten stellten sie ihm nach, und in der Vorweihnachtszeit lauerten sie in den Gängen des Schlosses unter jedem Mistelzweig in der Hoffnung auf einen Kuss.
Schließlich versuchte Romilda sogar, mit einem Liebestrank Harrys Zuneigung auf sich zu ziehen. Doch Harry, von Hermine gewarnt, ließ die mit Zaubertrank gefüllten Schokokessel unberührt.

Stand des Eintrags: 2005-11-02 08:11:40

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...