Vault

Verlies - ** keine HaD-Übersetzung **

Allgemein

Buch: HPI | Kapitel: 5

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 83/ P. 57

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"vault" = Tresorraum in einer Bank

Kommentare zum Eintrag

In Gringotts gibt es die Möglichkeit seine Wertsachen in einem unterirdischen Tresorraum aufzubewahren. Abgesehen davon, dass man sie nur über eine unterirdische Bahn erreicht, die von gefangen gehaltenen Drachen bewacht wird, sind die Türen mit Schlössern und bei Hochsicherheitsverliesen wie Nr. 713 mit speziellen Koboldzaubern verschlossen.
Sirius Black kaufte 1993 von seinem Geld aus Verlies 711 für Harry Potter einen Feuerblitz.
Dessen eigenes Verlies, in dem seine Eltern ihr Vermögen aufbewahrten, hat die Nummer 687.
Eines der untersten und am besten bewachten Verliese gehörte der Familie Lestrange, die ihre Schätze darin noch zusätzlich mit Gemino- und Flagrante-Flüchen belegt hatte. Es enthielt auch einen der von Harry gesuchten Horkruxe, den Becher von Helga Hufflepuff. Um diesen zu finden und zu zerstören brachen 1998 Harry, Ron und Hermine mit Hilfe des Kobolds Griphook dort ein, stahlen den Becher und konnten nur knapp mit dem befreiten Drachen, der das Lestrange-Verlies bewacht hatte, fliehen.

Stand des Eintrags: 2008-06-16 16:36:48

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...