Weasley, Ginevra Molly (Ginny)

** keine Carlsen-Übersetzung ** - ** keine HaD-Übersetzung **

Personen, Schüler, Gryffindor, DA-Mitglied

Buch: HPI | Kapitel: 6

Buch-Seite(n) Deutsch/Englisch: S. 103/ P. 69

Erklärung zur Bedeutung und Herkunft

"Weasley" – "weaselly" (engl.) = wieselgleich
"Ginevra" – "Guinevere" (walis. "Gwenhwyfar", von "gwen" = hellhäutig, weiß + "hwyfar" = gepflegt) – Gemahlin König Arthurs

Kommentare zum Eintrag

Ginny ist das jüngste Kind von Arthur und Molly Weasley und das einzige Mädchen, das dem Weasley-Clan seit Genarationen geboren wurde. Ihr Geburtstag ist der 11. 08. 1981.
Von 1992 bis 1999 war sie Schülerin in Hogwarts und Mitglied des Hauses Gryffindor. Sie hat braune Augen und leuchtend rote Haare. Mit 11 Jahren geriet sie an das Tagebuch von Tom Riddle, dem späteren Lord Voldemort, dessen darin eingeschlossene Erinnerung sie zwang, die Kammer des Schreckens zu öffnen. Durch das Eingreifen ihrer Freunde wurde sie jedoch gerettet und ist somit eine der wenigen Personen, die es überlebten, von Lord Voldemort besessen gewesen zu sein. In den ersten Jahren war sie unsterblich in Harry Potter verliebt und aus diesem Grund in seiner Gegenwart recht schüchtern. Dies änderte sich in ihrem vierten Schuljahr, in dem sie Mitglied der DA wurde und Harry bei dem Versuch, Sirius vor Lord Voldemort zu retten, unterstützte.
Nachdem Harry von Prof. Umbridge für das Quidditch-Team gesperrt wurde, übernahm sie seine Position als Sucher. Sie war mit Michael Corner befreundet, den sie auch zur DA mitbrachte. Später verließ sie ihn und ging von da an mit Harrys und Rons Klassenkameraden Dean Thomas.
Dank eines äußerst gelungenen Flederwichtfluchs im Hogwartsexpress wurde sie zu Beginn ihres fünften Schuljahrs von Professor Slughorn in dessen Slug-Klub aufgenommen. Gegen Ende dieses Schuljahres, nach einem überragenden Quidditchspiel Ginnys, wurden sie und Harry, den sie insgeheim nie aufgehört hatte zu lieben, auf der anschließenden Siegesfeier endlich ein Paar. Beim Kampf in Hogwarts war sie mitten im Geschehen dabei und blieb wahrscheinlich nur deshalb unverletzt, weil sie zusammen mit Ron und Hermine Felix Felicis von Harry bekommen hatte. Nach Dumbledores Tod trennte sich Harry aus Sorge um sie wieder von ihr. Ginny nahm dies mit großem Verständnis auf, litt innerlich aber sehr.
In ihrem sechsten Schuljahr leitete sie zusammen mit Neville Longbottom und Luna Lovegood den Widerstand einiger Schüler gegen den von Lord Voldemort eingesetzten neuen Schulleiter Severus Snape. Dabei versuchten sie unter anderem das Schwert Gryffindors aus dem Büro des Schulleiters zu stehlen. Als nach der Flucht aus Malfoy Manor klar war, dass Ron nicht krank war, sondern mit Harry unterwegs war, mussten alle Weasleys untertauchen und Ginny, die wegen der Osterferien gerade zu Hause war, kehrte bis zur Schlacht von Hogwarts nicht mehr zur Schule zurück. Wie alle Mitglieder der DA folgte sie dabei dem Ruf Nevilles, der die DA um Unterstützung für Harry bat. Im Lauf der Schlacht, an der sie eigentlich nicht teilnehmen sollte, da sie noch nicht volljährig war, kämpfte sie am Ende gemeinsam mit Luna und Hermine gegen Bellatrix Lestrange, ehe ihre Mutter Molly hinzustürmte und Bellatrix im anschließenden Duell tötete.
Nach ihrer Schulzeit wurde Ginny Mitglied vom Quidditchteam der Holyhead Harpies (J.K.R) und heiratete später Harry.
Gemeinsam bekamen die beiden zwei Söhne James und Albus, sowie eine Tochter Lily.

Stand des Eintrags: 2008-12-23 16:29:23

Weiterleitung zur Suchmaske aktiviert ...